Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

WOCHENAUSBLICK: Dax im Spannungsfeld von Wahl, Geldpolitik und Konjunktur

17.09.2021 - 16:02:27

WOCHENAUSBLICK: Dax im Spannungsfeld von Wahl, Geldpolitik und Konjunktur. FRANKFURT - Den Anlegern am deutschen Aktienmarkt steht eine politisch, geldpolitisch und konjunkturell ereignisreiche Woche ins Haus. In der Vorwoche konnte der Leitindex Dax aufgrund anhaltender Inflations- und Konjunktursorgen sowie der unklaren US-Geldpolitik keine klare Richtung ausbilden. Angesichts der Bundestagswahl am 26. September, der mit Spannung erwarteten Fed-Sitzung und der Bekanntgabe wichtiger Wirtschaftsdaten dürfte sich daran zumindest bis zur Wochenmitte nichts ändern. Mit den sinkenden Corona-Infektionen scheint zumindest ein größerer Belastungsfaktor zunehmend in den Hintergrund zu treten.

und Zalando . Im Gegenzug wird der MDax der mittelgroßen Werte von 60 auf 50 Titel verkleinert.

Zudem steht die neue Woche im Zeichen der weltweiten Zentralbank-Entscheidungen, allen voran die der US-Notenbank Fed am Mittwoch, aber auch von Ländern wie Japan, Großbritannien, Norwegen, Schweden und der Schweiz. Christian Scherrmann, Volkswirt bei der Fondsgesellschaft DWS, rechnet dabei noch nicht mit einem größeren geldpolitischen Umschwenken der Fed: "Die jüngsten Äußerungen hochrangiger US-Notenbanker deuten unseres Erachtens nicht darauf hin, dass in der kommenden Sitzung wesentliche Veränderungen bekannt gegeben werden. Weder dürfte die US-Notenbank ausreichende weitere Fortschritte, geschweige denn eine Reduktion der Anleihekäufe ankündigen."

Denn die zuletzt eher moderate Erholung des US-Arbeitsmarktes und die Unsicherheit um die Delta-Variante verringerten den Druck, die Geldpolitik voreilig anzupassen. "Wir sind der Meinung, dass die Währungshüter abwarten werden, ob der versprochene Anstieg der Neueinstellungen aufgrund des Auslaufens der erweiterten Arbeitslosenunterstützung im September tatsächlich eintritt", bemerkte Scherrmann. Er glaubt weiterhin, dass eine Drosselung der Anleihekäufe erst auf der November-Sitzung der Fed bekanntgegeben wird.

Mit Blick auf Konjunkturdaten dürfte in der neuen Woche der Donnerstag am spannendsten werden. Dann werden die als wichtige Frühindikatoren geltenden Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland, der Eurozone und den USA veröffentlicht. Für Chris-Oliver Schickentanz, Chefanlagestratege bei der Commerzbank, deutet für die Eurozone alles auf ein starkes drittes Quartal hin. "Maßgeblich hierfür ist die fortgesetzte Erholung im Dienstleistungssektor nach der Lockerung der Corona-Beschränkungen", erklärte Schickentanz. Zum Wochenausklang am Freitag stehen ferner die neuesten Zahlen zum Ifo-Geschäftsklima auf der Agenda./edh/tav/men

Von Eduard Holetic, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Erholung im Dax dürfte sich fortsetzen. "Der Beginn der US-Berichtssaison macht Appetit auf mehr", bringt Marktexperte Timo Emden die Stimmung vieler Anleger auf den Punkt. Zudem sorgte hierzulande Europas größter Softwarekonzern SAP mit seinen vor wenigen Tagen angehobenen Jahreszielen bereits für gute Laune unter den Dax -Anlegern. FRANKFURT - Die jüngste Erholungsdynamik am deutschen Aktienmarkt dürfte in die neue Woche hinein nachwirken. (Boerse, 15.10.2021 - 17:07) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leitindex steigt über 15 500 Punkte FRANKFURT - Der Dax dürfte am Freitag über die Marke von 15 500 Punkten zurückkehren: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,4 Prozent höher auf 15 522 Punkte. (Boerse, 15.10.2021 - 07:22) weiterlesen...

DAX-FLASH: Weitere Erholung nach guten Vorgaben. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,4 Prozent höher auf 15 306 Punkte und damit knapp über das Vortageshoch. FRANKFURT - Im erholten Dax zeichnet sich am Donnerstag ein Test der 21-Tage-Linie bei 15 322 Punkten ab. (Boerse, 14.10.2021 - 07:03) weiterlesen...

DAX-FLASH: Ruhiger Start erwartet - Gute Wirtschaftsdaten aus China. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,1 Prozent höher auf 15 167 Punkte. FRANKFURT - Nach dem wackeligen Dienstag zeichnet sich im Dax zur Wochenmitte zunächst wenig Bewegung ab. (Boerse, 13.10.2021 - 06:52) weiterlesen...

DAX-FLASH: Erneuter Rückschlag bei schwachen Vorgaben erwartet. Bereits an der Wall Street hatten die Indizes schwach geschlossen und die asiatischen Börsen nahmen am Morgen den Trend auf. Auf die Stimmung drücken abermals die Schuldenprobleme der chinesischen Immobilienwirtschaft, die Sorgen vor einer Ansteckung andere Wirtschaftsbereiche aufkommen lassen. So ließ der hoch verschuldete Immobilienkonzern Evergrande laut einigen Anleihegläubigern abermals eine Frist für eine Kuponzahlung verstreichen. FRANKFURT - Nach stabilem Wochenstart droht dem Dax am Dienstag ein neuerlicher Rückschlag: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,8 Prozent tiefer auf 15 085 Punkte. (Boerse, 12.10.2021 - 07:15) weiterlesen...

DAX-FLASH/Beruhigung: Kaum verändert in die neue Woche FRANKFURT - Nach dem turbulenten Start in den Oktober zeichnet sich im Dax am Montag zunächst wenig Bewegung ab ab: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn wenige Punkte höher auf 15 210 Punkte. (Boerse, 11.10.2021 - 07:03) weiterlesen...