Deutschland, Boerse

STUTTGART - Wegen eines Millionenschwindels mit einer angeblich rauchfreien E-Zigarette sind zwei Drahtzieher zu Haftstrafen von mehr als zehn Jahren verurteilt worden.

07.03.2017 - 13:55:23

Schwindel mit E-Zigarette: Männer betrügen Anleger um Millionen. Das Landgericht Stuttgart sah es am Dienstag als erwiesen an, dass die beiden Männer vor mehr als zehn Jahren hunderte gutgläubige, aber auch risikobereite Anleger vornehmlich in Deutschland und der Schweiz um 15 bis 20 Millionen Euro betrogen haben (Az: 6 KLs 163 Js 28886/13).

Laut Gericht verkaufte das Duo vom Rhein-Main-Gebiet aus europaweit Aktien von Schweizer Gesellschaften, die eine angeblich marktreif entwickelte, rauch- und tabakfreie E-Zigarette namens "Nicstic" produzieren würden. Tatsächlich habe das Produkt weder funktioniert noch jemals die Marktreife erreicht, sagte der Vorsitzende Richter Günter Necker. 528 Anlegern seien wertlose Aktien angedreht worden.

Nach annähernd 200 Verhandlungstagen wurden die beiden Angeklagten nun verurteilt: der 63-Jährige aus Frankfurt wegen jahrelangen schweren Betruges zu zehneinhalb Jahren Haft, der 64-Jährige aus Mainz zu elfeinhalb Jahren. Mehr als 1000 einzelne Betrugstaten wurden ihnen zur Last gelegt. Kopfschüttelnd verfolgte der 63-Jährige die Urteilsbegründung. "Das geht in die zweite Runde", sagte er Richtung Staatsanwalt. Sein Anwalt äußerte sich zunächst nicht.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Pressestimmen zum Start der Koalitionsverhandlungen BERLIN - Nach der knappen Zustimmung der Sozialdemokraten wollen SPD und Union rasch Koalitionsverhandlungen aufnehmen. (Wirtschaft, 22.01.2018 - 08:53) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank senkt LEG Immobilien auf 'Hold' - Ziel 98 Euro. Das Kursziel sei erreicht, begründete Analyst Markus Scheufler die Abstufung in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Angesichts der Politik-Vorschläge mit Blick auf eine mögliche Große Koalition zwischen CDU/CSU und SPD gebe es einigen denkbaren Gegenwind - etwa mit Blick auf Versuche, die Mieten zu bremsen. Allerdings könnten angesichts möglicher "Hilfe zum Wohnungskauf"-Programme die Entwicklung von Eigentumswohnungen und deren Verkauf wichtiger für die Immobiliengesellschaften werden. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat LEG Immobilien von "Buy" auf "Hold" abgestuft und ein Kursziel von 98 Euro genannt. (Boerse, 22.01.2018 - 08:39) weiterlesen...

Deutsche Anleihen wenig bewegt - Spanien nach Rating-Verbesserung im Aufwind. Der richtungweisende Euro-Bund-Future verharrte bei 160,57 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,57 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag nach Handelsstart wenig Regung gezeigt. (Sonstige, 22.01.2018 - 08:37) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax weiter auf Kurs Richtung Rekordhoch. Das Rekordhoch vom November bei 13 525 Punkten bleibt im Visier der Anleger. FRANKFURT - Der nun freie Weg für Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU und SPD dürfte dem Dax am Montag zunächst weitere Gewinne bescheren. (Boerse, 22.01.2018 - 08:27) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank senkt Vonovia auf 'Hold' - Ziel 44 Euro. Das Kursziel sei erreicht, begründete Analyst Markus Scheufler die Abstufung in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Angesichts der Politik-Vorschläge mit Blick auf eine mögliche Große Koalition zwischen CDU/CSU und SPD gebe es einigen denkbaren Gegenwind - etwa mit Blick auf Versuche, die Mieten zu bremsen. Allerdings könnten angesichts möglicher "Hilfe zum Wohnungskauf"-Programme die Entwicklung von Eigentumswohnungen und deren Verkauf wichtiger für die Immobiliengesellschaften werden. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Vonovia von "Buy" auf "Hold" abgestuft und ein Kursziel von 44 Euro genannt. (Boerse, 22.01.2018 - 08:05) weiterlesen...

IPO: Immobilienentwickler Instone Real Estate will an die Börse gehen. Im Rahmen der geplanten Privatplatzierung sollen sowohl neue als auch bestehende Aktien angeboten werden, teilte das Unternehmen am Montag in Essen mit. Es sollen durch eine Kapitalerhöhung neue Aktien mit einem Bruttoerlös von etwa 150 Millionen Euro ausgegeben werden. ESSEN - Der Immobilienentwickler Instone Real Estate plant im laufenden Jahr einen Börsengang in Frankfurt. (Boerse, 22.01.2018 - 08:01) weiterlesen...