DAX, DE0008469008

STUTTGART - Trotz vielfältiger Belastungsfaktoren sehen Experten noch leichtes Erholungspotenzial an den Börsen.

20.05.2022 - 16:58:30

ANALYSE/Experten: Börsen könnten Risiken trotzen - Rezessionsgefahr aber akut. Dies setze aber insbesondere voraus, dass die Geldpolitik nicht zu sehr gestrafft werde und die Wirtschaft der Eurozone nicht im Zuge eines Lieferstopps von russischem Erdgas in die Rezession rutsche. Dann könnte der Rückenwind von der Konjunktur die Aktienmärkte stützen.

im Sommer zwar seitwärts bewegen, doch zum Jahresende hin könnte sich die Stimmung wieder etwas aufhellen. Denn selbst wenn die Europäische Zentralbank den Leitzins wie aktuell vom Markt erwartet bis Dezember auf ein Prozent erhöhen sollte, betreibe sie immer noch keine restriktive Geldpolitik. Schließlich dürfte Ende des Jahres der Realzins, also der Zins nach Abzug der Inflation, weiterhin deutlich negativ sein. Damit würde sich Zinssparen unverändert nicht lohnen, und Aktien würden im Vergleich zu festverzinslichen Anlagen attraktiv bleiben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Nach Rücksetzer wieder stabilisiert. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt 0,1 Prozent höher auf 13 640 Punkte, nachdem er am Vortag nach einer einwöchigen Gewinnstrecke auf dem Weg zur 14 000-Punkte-Marke zunächst gescheitert war. Die Börsen in Asien holten dies in der Nacht mit negativen Vorzeichen nach. FRANKFURT - Der Dax fängt sich am Donnerstag nach seinem Rücksetzer am Vortag wieder. (Boerse, 18.08.2022 - 07:21) weiterlesen...

DAX-FLASH: Schrittweise in Richtung 14 000 Punkte. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt 0,37 Prozent höher auf 13 962 Punkte. Dabei verspürt er auch internationalen Rückenwind. An den Asien-Börsen gab es vor allem in Tokio und Hongkong Kursgewinne, getrieben von der Hoffnung auf weitere Maßnahmen Chinas zur Stützung der eigenen Wirtschaft. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Mittwoch den nächsten kleinen Schritt hin zu den 14 000 Punkten machen. (Boerse, 17.08.2022 - 07:27) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax weiter stabil mit internationalem Rückenwind. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt 0,2 Prozent höher auf 13 842 Punkte, womit er sich der runden Marke von 14 000 Punkte nähert. Der robuste Handelsausklang an der Wall Street und solide Asien-Börsen sprechen für Kursgewinne. FRANKFURT - Nach einem wenig bewegten Wochenauftakt dürfte sich der Dax am Dienstag moderat im Plus bewegen. (Boerse, 16.08.2022 - 07:26) weiterlesen...

Studie: Dax-Konzerne machen gute Geschäfte - Rekordumsatz im Quartal. Der Umsatz der Dax -Konzerne stieg in der Summe innerhalb eines Jahres um 13,7 Prozent auf fast 450 Milliarden Euro, wie aus Daten des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen EY hervorgeht. Es war der höchste Wert in einem zweiten Vierteljahr seit Beginn der Auswertung 2013. Der operative Gewinn (Ebit) der 40 Dax-Konzerne sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum zwar um 19,3 Prozent auf knapp 39,6 Milliarden Euro. Es war aber immer noch der zweithöchste Wert im Zeitraum April bis Juni. FRANKFURT - Trotz Lieferengpässen und wirtschaftlicher Folgen des Ukraine-Krieges haben viele deutsche Börsenschwergewichte im zweiten Quartal gute Geschäfte gemacht. (Wirtschaft, 15.08.2022 - 12:49) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax vor weiteren Kursgewinnen - Henkel im Blick. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt 0,4 Prozent höher auf 13 852 Punkte und damit einen Schritt näher an der runden 14 000er Marke, die letztmals vor zwei Monaten zu Buche stand. Zuletzt hatten Anzeichen eines nachlassenden US-Inflationsdrucks den Börsen nach oben verholfen und diese Tendenz riss am Freitag auch im späten New Yorker Handel nicht ab - mit einem anhaltend guten Lauf vor allem der Technologiewerte. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Montag zunächst an seine jüngste Stärke anknüpfen. (Boerse, 15.08.2022 - 07:25) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax vor weiteren Kursgewinnen - Hellofresh und Henkel im Blick. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt 0,4 Prozent höher auf 13 852 Punkte und damit einen Schritt näher an der runden 14 000er Marke, die letztmals vor zwei Monaten zu Buche stand. Zuletzt hatten Anzeichen einer nachlassenden US-Inflation den Börsen nach oben verholfen und diese Tendenz riss am Freitag auch im späten New Yorker Handel nicht ab - mit einem anhaltend guten Lauf vor allem der Technologiewerte. FRANKFURT - Der DAX dürfte am Montag zunächst an seine jüngste Stärke anknüpfen. (Boerse, 15.08.2022 - 07:24) weiterlesen...