Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Metallindustrie, Großbritannien

LONDON - Der Goldpreis ist am Mittwoch stark gestiegen.

13.10.2021 - 17:28:26

Goldpreis steigt stark auf höchsten Stand seit Mitte September. Am Nachmittag sprang die Notierung für eine Feinunze (31,1 Gramm) an der Börse in London in kurzer Zeit um etwa zwei Prozent nach oben auf 1796 US-Dollar. Der Preis für das Edelmetall erreichte damit den höchsten Stand seit Mitte September.

Am Markt wurde der steigende Goldpreis unter anderem mit fallenden Renditen für Staatsanleihen begründet. Die geringere Rendite macht das Edelmetall im Vergleich zu als sicher empfundenen Staatspapieren attraktiver für Anleger. Vor allen die Renditen die US-Staatsanleihen sind am Nachmittag deutlich gesunken, nachdem sie zunächst nach einer überraschend hohen Inflation in den Vereinigten Staaten gestiegen waren.

Im Handel mit Gold ist außerdem die Entwicklung der Verbraucherpreise wieder stärker in den Fokus gerückt. Rohstoffexperte Daniel Briesemann von der Commerzbank verwies auf jüngste Aussagen des Internationalen Währungsfonds (IWF). Der warnte am Vortag vor Lohn-Preis-Spiralen in den Industriestaaten und forderte die Zentralbanken auf, die Inflationsentwicklung "sehr sehr wachsam" zu verfolgen. Unter Anlegern gilt Gold auch als Absicherung vor einer hohen Inflation.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Salzgitter Aktiengesellschaft: Salzgitter-Konzern setzt starkes Geschäftsjahr fort und bestätigt Prognose. Salzgitter Aktiengesellschaft: Salzgitter-Konzern setzt starkes Geschäftsjahr fort und bestätigt Prognose Salzgitter Aktiengesellschaft: Salzgitter-Konzern setzt starkes Geschäftsjahr fort und bestätigt Prognose (Boerse, 28.10.2021 - 18:03) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Aurubis nach Zahlen auf höchstem Stand seit Anfang August. Die Kupferhütte übertraf sowohl die Markterwartungen als auch die eigene Prognose. FRANKFURT - Die Aktie von Aurubis sicherte. (Boerse, 28.10.2021 - 17:36) weiterlesen...

Aurubis AG: Vorläufige Zahlen: Aurubis mit dem besten Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Aurubis AG: Vorläufige Zahlen: Aurubis mit dem besten Ergebnis der Unternehmensgeschichte Aurubis AG: Vorläufige Zahlen: Aurubis mit dem besten Ergebnis der Unternehmensgeschichte (Boerse, 28.10.2021 - 16:22) weiterlesen...

Aurubis AG: Aurubis AG übertrifft Prognose für das Geschäftsjahr 2020/21. Aurubis AG: Aurubis AG übertrifft Prognose für das Geschäftsjahr 2020/21 Aurubis AG: Aurubis AG übertrifft Prognose für das Geschäftsjahr 2020/21 (Boerse, 28.10.2021 - 15:58) weiterlesen...

Klöckner & Co SE Klöckner & Co SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 28.10.2021 - 11:01) weiterlesen...

Wirtschaftsforschungsinstitut DIW erwartet Winterflaute. Davon geht das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung wegen der Lieferengpässe aus. Diese seien Sand im Getriebe der Industrie, erklärte Konjunkturexperte Simon Junker am Mittwoch. "Mangels vielerorts fehlender Vorleistungsgüter wird die Produktion wohl auch im vierten Quartal weiter zurückgefahren werden müssen." Auch die steigenden Corona-Zahlen dämpften. Kontaktintensive Dienstleistungen wie im Gastgewerbe könnten nicht ausgeweitet werden. Nach einem Plus von knapp 1,5 Prozent im Sommer werde die Wirtschaft im letzten Vierteljahr nur noch um etwa ein halbes Prozent gegenüber dem Vorquartal wachsen. BERLIN - Trotz gut gefüllter Auftragsbücher wird die deutsche Wirtschaft im Winter wohl kaum wachsen. (Wirtschaft, 27.10.2021 - 11:02) weiterlesen...