Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Boerse

FRANKFURT - Die wilde Rekordjagd der Digitalwährung Bitcoin geht weiter, wenn auch in etwas verringertem Tempo.

08.01.2021 - 15:56:25

Bitcoin setzt Rekordjagd verlangsamt fort. Am Freitag kostete die älteste und bekannteste Kryptowährung auf der Handelsplattform Bitstamp bis zu 41 800 US-Dollar. Damit wurde abermals ein Rekordwert erzielt. Am Donnerstag war der Preis erstmals über die Marke von 40 000 Dollar gesprungen, hatte im Anschluss aber bis auf 36 600 Dollar nachgegeben. Derart heftige Kursschwankungen innerhalb kurzer Zeit sind beim Bitcoin eher die Regel als die Ausnahme.

Der jüngste Höhenflug des Bitcoin sucht dennoch seinesgleichen. Allein seit Mitte Dezember, also in gerade mal gut drei Wochen, hat sich sein Preis mehr als verdoppelt. Auf Jahressicht steht eine Verfünffachung des Kurses zu Buche. Derart drastische Kurssteigerungen hat derzeit so gut wie keine andere Anlageform zu bieten. Kritiker warnen jedoch vor Übertreibungen und einer Blase, da derart extreme Kursanstiege selten nachhaltig seien.

Die DZ Bank will sich in einer aktuellen Studie weder auf die Seite der Bitoin-Befürworter noch der Gegner schlagen. Ob das aktuelle Kursniveau gerechtfertigt sei, lasse sich schlicht nicht sagen, äußerte Analyst Sören Hettler. "Jegliche Prognose - egal ob Richtung oder konkrete Zahl - stellt nicht viel mehr als ein Bauchgefühl dar." Für interessierte Anleger gelte jedoch weiterhin, dass sie nicht mehr Geld investieren sollten, als sie bereit seien, als Verlust zu akzeptieren und zu verkraften. Auch andere Fachleute warnen, dass eine Anlage in Bitcoin hochspekulativ sei.

Andere Internetwährungen, von denen es derzeit etwa 8200 gibt, haben zuletzt ebenfalls von dem Ansturm auf den Kryptomarkt profitiert. Das gesamte Marktvolumen hatte am Donnerstag erstmals die Marke von einer Billion US-Dollar durchbrochen. Die nach Bitcoin zweitgrößte Digitalwährung Ether steuert ebenfalls auf einen Rekordwert zu. Eine Ausnahme von der allgemeinen Rally stellt die Internetwährung XRP des Unternehmens Ripple dar. Grund sind schwere Vorwürfe der US-Börsenaufsicht SEC.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Krisenberatungen vorgezogen - Ausfall bei Impfstofflieferungen. Bereits am Dienstag ist dazu nun eine Schaltkonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten geplant, wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin sagte. Gleichzeitig gibt es Hiobsbotschaften beim Thema Impfen: Der Konzern Pfizer kann nicht wie versprochen liefern. BERLIN - Aus Sorge wegen der kritischen Corona-Lage ziehen Bund und Länder ihre Beratungen über mögliche schärfere Beschränkungen auf nächste Woche vor. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:48) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben Gewinne ab. Gegen Mittag drehten die Papiere in die Verlustzone. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,04 Prozent auf 177,62 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf minus 0,54 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag ihre frühen Kursgewinne nicht halten können. (Sonstige, 15.01.2021 - 18:36) weiterlesen...

Hessen macht sich im Bundesrat für längeren Insolvenzschutz stark. Das Land habe sich entschlossen, im Bundesrat tätig zu werden und auf eine entsprechende Änderung des Covid-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes hinzuwirken, sagten der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) und Finanzminister Michael Boddenberg (CDU) dem "Handelsblatt" (Freitag). WIESBADEN - Hessen macht sich angesichts der verzögerten Auszahlung staatlicher Corona-Hilfen dafür stark, den Insolvenzschutz für krisengeplagte Unternehmen um zwei Monate zu verlängern. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:31) weiterlesen...

Laschet will Land modernisieren - Gemeinsamer Auftritt mit Spahn. Der Bewerber um den Parteivorsitz sprach von einem "Modernisierungsjahrzehnt". Deutschland müsse digitaler und schneller etwa bei Genehmigungsverfahren werden, sagte Laschet am Freitag in einem "Facebook Live" auf seinem Account gemeinsam mit Gesundheitsminister Jens Spahn. Deutschland müsse außerdem beim Klimaschutz vorankommen, aber Industrieland bleiben. BERLIN - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hat sich kurz vor dem Beginn des CDU-Parteitags für eine Modernisierung Deutschlands ausgesprochen. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:30) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Späte Gewinnmitnahmen - Dax gibt deutlich nach Frankfurt/Main - Die Anleger haben sich am Ende einer bis dahin zögerlichen Börsenwoche bei deutschen Aktien doch noch für Gewinnmitnahmen entschieden. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:28) weiterlesen...

FFP2-Maskenpflicht auch im Bayerischen Landtag. MÜNCHEN - Auch im Bayerischen Landtag gilt vom kommenden Montag (18. Januar) an eine FFP2-Maskenpflicht. Das hat Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) am Freitag angeordnet, in Absprache mit dem Präsidium. Sie betonte: "Das ist angesichts der neuen, ansteckenderen Virusmutation und mit Blick auf die Situation in unseren Krankenhäusern eine unerlässliche Präventionsmaßnahme." FFP2-Maskenpflicht auch im Bayerischen Landtag (Wirtschaft, 15.01.2021 - 18:27) weiterlesen...