SDAX, DE0009653386

FRANKFURT - Die Erweiterung des Deutschen Aktienindex von 30 auf 40 Unternehmen vor einem Jahr kann nach Ansicht des Deutschen Aktieninstitut nur ein erster Schritt gewesen sein.

14.09.2022 - 05:11:26

Aktieninstitut: Dax-Erweiterung nur ein erster Schritt. "Wir brauchen insgesamt mehr frisches Blut an der Börse - nicht nur im Dax 40 - um die Herausforderungen der nächsten Jahre zu stemmen. Wir brauchen Kapital für die Transformation der deutschen Wirtschaft", sagte die geschäftsführende Vorständin des Deutschen Aktieninstituts, Christine Bortenlänger, der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt.

"Dem deutschen Kapitalmarkt fehlt es schlicht an Nachschub, um mit den Kapitalmärkten aus anderen Ländern wie Schweden, USA oder Großbritannien mithalten zu können. Im Vergleich mit anderen Industrienationen ist die Zahl der Börsengänge zu gering", argumentierte Bortenlänger.

Die Politik müsse "Rahmenbedingungen schaffen, um der Aktienkultur Schwung zu verleihen", forderte Bortenlänger: "Wenn mehr Menschen in Deutschland mit Aktien sparen, insbesondere für die Altersvorsorge, steht auch mehr Geld für Börsengänge zur Verfügung."

Seit dem 20. September 2021 stehen 40 Unternehmen auf dem Kurszettel des Deutschen Aktienindex (Dax). "Die Aufstockung vor einem Jahr bedeutete eine Verjüngung für den Dax", bilanzierte Bortenlänger. "Zu den etablierten Automobil-, Chemie- und Finanzunternehmen, die teilweise bereits seit dem vorletzten Jahrhundert erfolgreich bestehen, sind neue Branchen hinzugekommen. Der Dax 40 spiegelt damit die deutsche Unternehmenslandschaft besser wider." Auch in anderen Ländern seien Leitindizes ähnlich groß oder umfassten sogar noch mehr Titel, ordnete Bortenlänger ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Dax weiter unter Abgabedruck - Zeitweise unter 12 000 Punkten. Erstmals seit November 2020 sackte er am Mittwoch unter die Marke von 12 000 Punkten, die psychologisch von großer Bedeutung ist. Am Nachmittag konnte er seine Verluste aber reduzieren und die runde Marke wieder überschreiten. Zuletzt betrug der Abschlag noch 0,63 Prozent auf 12 062,60 Punkte. FRANKFURT - Der Dax bleibt im Sumpf der Inflations-, Zins- und Konjunktursorgen. (Boerse, 28.09.2022 - 15:04) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax sackt im Eiltempo unter die 12 000 Punkte FRANKFURT - Der Dax fiel um 2,86 Prozent auf 21 702,52 Zähler und der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 1,8 Prozent an Wert. (Boerse, 28.09.2022 - 11:56) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nähert sich den 12 000 Punkten. Am Mittwoch könnten die 12 000 Punkte auf der Kippe stehen: Nachdem vorbörsliche Indikationen zeitweise schon darunter lagen, dürfte die psychologisch wichtige Marke nach neuestem Stand aber zunächst behauptet werden. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Stunde vor Beginn des Haupthandels ein Minus von 0,9 Prozent auf 12 032 Punkte. FRANKFURT - Der Dax bleibt im Abwärtsstrudel. (Boerse, 28.09.2022 - 08:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Neuer Stabilisierungsversuch im Dax erwartet. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Stunde vor Beginn des Haupthandels ein Plus von 0,74 Prozent auf 12 319 Punkte. Zum Wochenauftakt war eine Stabilisierung noch missglückt, nachdem das Börsenbarometer vor dem Wochenende noch auf seinem niedrigsten Stand seit fast zwei Jahren angekommen war. Der EuroStoxx 50 , der am Vortag neue Tiefs markiert hatte, wird am Dienstagmorgen mit 0,66 Prozent fester erwartet. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Dienstag einen neuerlichen Erholungsversuch starten. (Boerse, 27.09.2022 - 08:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax schwächer - 'Rezessionssorgen werden immer mehr'. Nach dem Fall auf ein Tief seit November 2020 steuert der Dax dürfte um 0,6 Prozent nachgeben, nachdem er in der Vorwoche im Verlauf ebenfalls auf den tiefsten Stand seit nahezu zwei Jahren gefallen war. FRANKFURT - Die Flucht aus Aktien setzt sich auch zu Beginn der neuen Handelswoche weiter fort. (Boerse, 26.09.2022 - 08:26) weiterlesen...