DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Die Dax-Rally der letzten drei Monate dürfte nach Einschätzung der Deutschen Bank langsam an Fahrt verlieren.

14.11.2017 - 10:30:25

ANALYSE/Deutsche Bank: Vorerst keine großen Sprünge am deutschen Aktienmarkt. Die Bewertung des deutschen Aktienmarkts hinkt der europäischen Wirtschaftsentwicklung nicht mehr hinterher, wie Analyst Wolf von Rotberg und seine Kollegen in einer Studie vom Dienstag schrieben. Zudem ließe sich die Hausse auch nicht mehr mit dem günstigen Euro erklären. Weil sie in den nächsten Monaten daher eine unterdurchschnittliche Entwicklung erwarten, stuften die Marktstrategen den deutschen Aktienmarkt von "Overweight" auf "Underweight" ab.

Demgegenüber dürften sich die Schweizer Werte angesichts der jüngsten Zurückhaltung im Europa-Vergleich besser entwickeln. Dabei sei es vor allem die Aussicht auf einen schwächeren Franken, die dafür spreche. So dürfte die Schweizerische Nationalbank wegen der schwachen Inflation auch im nächsten Jahr am negativen Leitzins festhalten. Beim Franken ist nach den Berechnungen der Währungsexperten von der Deutschen Bank somit eine Abwertung zu erwarten. Das dürfte sich positiv auf die Gewinnerwartungen für Schweizer Unternehmen auswirken.

Zudem spreche die erwartete Verlangsamung der globalen Wachstumsdynamik für den Schweizer Markt, da sich in diesen Zeiten tendenziell die Aktienbewertungen auf Basis der Gewinnerwartungen in dem Land besser entwickelten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Dax erholt erwartet - Ringt mit Widerstand um 12 500 Punkte. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex etwa zwei Stunden vor dem Start auf 12 490 Punkte und damit 0,23 Prozent über seinem Vortagesschluss. Am Donnerstag hatte er seine zwischenzeitlichen Verluste am Nachmittag im Zuge einer Erholung der Wall Street weitgehend wettgemacht. Auf Wochensicht liegt der Dax knapp im Plus. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Freitag an seinen Erholungsversuch vom Vortag anknüpfen. (Boerse, 23.02.2018 - 07:21) weiterlesen...

DAX-FLASH: Zinssorgen greifen wieder um sich. Der Broker IG taxierte den Dax etwa zwei Stunden vor dem Start 0,72 Prozent tiefer auf 12 381 Punkte. Zuvor hatten Aussagen aus dem Protokoll zur vergangenen Fed-Sitzung an der New Yorker Börse die Anleger einige Nerven gekostet. "Anleger befürchten, dass die US-Notenbank ihre Zinserhöhungen beschleunigen könnte", sagte Marktanalyst David Madden vor diesem Hintergrund. FRANKFURT - Am Donnerstag dürfte die Sorge vor steigenden US-Zinsen einmal mehr den deutschen Aktienmarkt belasten. (Boerse, 22.02.2018 - 07:23) weiterlesen...

DAX-FLASH: Anleger bleiben nervös - Dax im Sog der Wall Street tiefer erwartet. Der Broker IG taxierte den Index rund zwei Stunden vor dem Start rund ein halbes Prozent tiefer auf 12 420 Punkte. An der Wall Street hatten die Indizes nach dem Schluss des Hauptgeschäfts hierzulande geschwächelt. FRANKFURT - Schwache Vorgaben von der Wall Street dürften den Dax am Mittwoch zunächst belasten. (Boerse, 21.02.2018 - 07:27) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax nach US-Feiertag zunächst auf Richtungssuche erwartet. Angesichts der feiertagsbedingten Pause an den US-Börsen mangelt es dem Leitindex am Morgen zunächst an den klaren Vorgaben. Entsprechend taxierte der Broker IG den Dax am Dienstag rund zwei Stunden vor dem Start auf 12 390 Punkte und damit nur wenig verändert zum Schlusskurs vom Montag. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Dienstag zunächst keine klare Richtung finden. (Boerse, 20.02.2018 - 07:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax dürfte mit Gewinnen an starke Vorwoche anknüpfen. Der Broker IG taxierte den Dax am Montag rund zwei Stunden vor dem Start auf 12 548 Punkte und damit 0,77 Prozent über seinem Schlusskurs vom Freitag. Da hatte er mit weiteren Kursgewinnen eine starke Börsenwoche besiegelt. Fast 3 Prozent hatte er in den vergangenen fünf Handelstagen gewonnen. FRANKFURT - Die Erholungsrally beim Dax scheint auch in der neuen Börsenwoche weiter zu gehen. (Boerse, 19.02.2018 - 07:24) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Wohl und Wehe des Dax hängt am Zins - Holprige Kursentwicklung. Mit einem Anstieg des Dax in der abgelaufenen Woche von rund 300 Punkten kann sich die Stabilisierung sehen lassen, war der Index in den drei Wochen zuvor doch um fast 1500 Punkte eingebrochen. Dies war der schärfste Rücksetzer seit zwei Jahren. FRANKFURT - Auf zu alten Höhen? Oder nur eine Pause auf dem Weg zu neuen Tiefständen? Die Meinungen am Markt über die kommende Börsenwoche geht auseinander. (Boerse, 19.02.2018 - 05:47) weiterlesen...