Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
BASF SE, DE000BASF111

BASF SE deutsch

05.08.2019 - 16:13:10

BASF SE deutsch. BASF SE, DE000BASF111

1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen a) NameTitel: Dr. Vorname: Martin Nachname(n): Brudermüller 2. Grund der Meldung a) Position / StatusPosition: Vorstand

b) Erstmeldung3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht a) NameBASF SE b) LEI529900PM64WH8AF1E917  4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, KennungArt: Aktie ISIN: DE000BASF111 b) Art des GeschäftsKauf c) Preis(e) und VolumenPreis(e) Volumen 56,85 EUR 568500,00 EUR d) Aggregierte InformationenPreis Aggregiertes Volumen 56,85 EUR 568500,00 EUR e) Datum des Geschäfts2019-08-05; UTC+2 f) Ort des GeschäftsName: Quotrix MIC: DUSC

05.08.2019 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: BASF SE Carl-Bosch-Straße 38 67056 Ludwigshafen

Deutschland Internet: www.basf.com   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

53027  05.08.2019 

@ dgap.de

Weitere Meldungen

BASF will Dividende perspektivisch anheben. "Ich denke, die Investoren haben die Gründe für die schwächere Performance und Prognose ganz gut verstanden, sagte Konzernchef Martin Brudermüller dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). "Sie schätzen unsere Finanzkraft und Zuverlässigkeit in Sachen Dividende. DÜSSELDORF - Der Chemiekonzern BASF will trotz der jüngsten Gewinnwarnungen seine Dividende perspektivisch anheben. (Boerse, 18.08.2019 - 18:03) weiterlesen...

Zentrum für strombasierte Brennstoffe soll nach Cottbus kommen. In Cottbus soll für die nachhaltige Erzeugung und Nutzung solcher Stoffe ein Kompetenzzentrum entstehen. Das teilte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) am Freitag bei einem Besuch in der Brandenburgischen-Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) mit, wo das Zentrum seinen Standort haben soll. "Das ist eine ganz tolle Nachricht, weil das an unsere Kompetenz, an der wir seit vielen Jahren schon forschen, andockt", sagte BTU-Präsidentin Christiane Hipp der Deutschen Presse-Agentur. Die Universität habe sowieso vorgehabt, in diesen Bereichen neue Professorenstellen einzurichten. COTTBUS - Damit die Energiewende gelingt, werden in den kommenden Jahren Brennstoffe gebraucht, die auf Strom basieren. (Boerse, 16.08.2019 - 16:02) weiterlesen...

Kreise: BASF führt Verkaufsgespräche für Pigmentgeschäft mit Sun Chemical. BASF wolle mit zum Chemiekonzern Dic Corporationgen gehörenden Hersteller von Druckfarben und Pigmenten verhandeln, vor einem ohnehin geplanten Verkaufsprozess in größere Runde später im Jahr, zitiert die Nachrichtenagentur Bloomberg mit der Sache vertraute Personen am Dienstag. Der Verkauf könne BASF rund eine Milliarde Euro einbringen. Die Gespräche würden zwar voranschreiten, sie könnten aber auch noch scheitern. LUDWIGSHAFEN - Der Chemiekonzern BASF prüft Kreisen zufolge einen möglichen Verkauf seines Pigmentgeschäfts an die japanische Sun Chemical. (Boerse, 13.08.2019 - 14:00) weiterlesen...

BASF-Chef warnt Regierung vor zu großer Regulierung des Arbeitsmarkts. "Aus unserer Sicht ist es falsch, dass wir den Arbeitsmarkt immer mehr regulieren", sagte Brudermüller am Montag in Ludwigshafen bei einem Besuch der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD). Ausdrücklich nannte Brudermüller Einschränkungen bei der Zeitarbeit. LUDWIGSHAFEN - BASF -Chef Martin Brudermüller hat die Bundesregierung zur Zurückhaltung bei Regulierungen des Arbeitsmarkts gemahnt. (Wirtschaft, 12.08.2019 - 16:32) weiterlesen...