Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

(Tippfehler im zweiten Absatz beseitigt.)

09.03.2021 - 07:53:26

WDH/Devisen: Eurokurs kaum verändert nach Talfahrt

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag wenig bewegt und damit die Talfahrt der vergangenen Handelstage vorerst nicht fortgesetzt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1860 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1866 Dollar festgesetzt.

Erst am Morgen konnte sich der Eurokurs stabilisieren, nachdem er in der vergangenen Nacht zeitweise bis auf 1,1836 Dollar gefallen war und damit auf den tiefsten Stand seit vergangenem November. Mit der Aussicht auf eine stärkere konjunkturelle Entwicklung in den USA hatte der Dollar an Stärke gewonnen. Geschürt wird die Zuversicht unter anderem durch das von der US-Regierung angestoßene Konjunkturpaket in Billionenhöhe.

Zu den Verlieren am Devisenmarkt zählte am Morgen der japanische Yen, der zu allen wichtigen Währungen unter Druck stand. Eine allgemein freundliche Stimmung an den Finanzmärkten setzte den Yen, der als sicherer Anlagehafen gilt, unter Druck. Im Handel mit dem Dollar fiel die japanische Währung am Morgen auf den tiefsten Stand seit neun Monaten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs fällt nach EZB-Aussagen. Am Nachmittag fiel die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,2003 US-Dollar, nachdem sie im Tagesverlauf zeitweise ein Hoch bei 1,2069 Dollar erreicht hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2046 (Mittwoch: 1,2007) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8301 (0,8328) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gesunken, konnte sich aber weiter über 1,20 US-Dollar halten. (Boerse, 22.04.2021 - 16:53) weiterlesen...

Devisen: Euro legt vor EZB-Entscheid leicht zu. Am Vormittag Handel kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,2049 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag noch auf 1,2007 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Donnerstag vor der Bekanntgabe neuer Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) leicht gestiegen. (Boerse, 22.04.2021 - 13:14) weiterlesen...

Devisen: Euro stabil über 1,20 US-Dollar. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2035 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,2007 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstagmorgen stabil über der Marke von 1,20 US-Dollar notiert. (Boerse, 22.04.2021 - 07:18) weiterlesen...

Devisen: Euro legt im US-Handel leicht zu. Rund eine Stunde vor dem Handelsschluss an der Wall Street kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2028 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2007 (Dienstag: 1,2051) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8328 (0,8298) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch im US-Handel wieder etwas zugelegt. (Boerse, 21.04.2021 - 20:54) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt etwas nach - Lira deutlich unter Druck. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2020 US-Dollar. Am Morgen hatte der Kurs noch etwas höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2007 (Dienstag: 1,2051) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8328 (0,8298) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch etwas nachgegeben. (Boerse, 21.04.2021 - 17:11) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2007 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2007 (Dienstag: 1,2051) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8328 (0,8298) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gefallen. (Boerse, 21.04.2021 - 16:12) weiterlesen...