Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Nach mehreren Tagen des Anstiegs auf den höchsten Stand seit Mitte August hat der Euro am Donnerstag im Verlauf etwas nachgeben.

26.08.2021 - 21:08:29

Devisen: Euro nach gutem Lauf etwas gefallen. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung im New Yorker Handel 1,1753 US-Dollar, nachdem er zuvor in der Spitze zu 1,1779 Dollar gehandelt worden war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1767 (Mittwoch: 1,1736) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8498 (0,8521) Euro.

Zu einer Belastung wurde es im europäischen Nachmittagshandel, dass sich US-Notenbankmitglied James Bullard für einen baldigen Start der Rückführung der konjunkturstützenden Anleihekäufe durch die US-Notenbank ausgesprochen hat. Die Kursausschläge hielten sich letztlich aber in Grenzen.

Die US-Wirtschaft habe gelernt, mit Covid-19 zu leben, sagte Bullard, der Präsident der regionalen Notenbank von St. Louis, dem Fernsehsender CNBC. Sie wachse trotz des Risikos durch die Ausbreitung der Delta-Variante stark. "Wir haben wirklich eine boomende Wirtschaft, die wahrscheinlich nicht mehr Stimulus zu diesem Zeitpunkt braucht", sagte Bullard.

An den Märkten richtet sich die Aufmerksamkeit bereits auf Freitag. Dann will sich der Vorsitzende der US-Notenbank Jerome Powell auf der Notenbankkonferenz von Jackson Hole zum geldpolitischen Kurs äußern. Dass er konkrete Bemerkungen zur erwarteten geldpolitischen Straffung fallen lässt, gilt unter Beobachtern angesichts der angespannteren Corona-Lage aber als eher unwahrscheinlich.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro fällt noch etwas zurück. Der Kurs der Gemeinschaftswährung litt unter starken Konjunkturdaten aus den USA und notierte zuletzt mit 1,1755 US-Dollar. Im späten europäischen Devisengeschäft hatte der Euro noch 1,1768 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1763 (Mittwoch: 1,1824) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8501 (0,8457) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Donnerstag im späten US-Währungshandel noch etwas nachgegeben. (Boerse, 16.09.2021 - 20:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1763 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1763 (Mittwoch: 1,1824) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8501 (0,8457) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. (Boerse, 16.09.2021 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1824 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1824 (Dienstag: 1,1814) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8457 (0,8465) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gestiegen. (Boerse, 16.09.2021 - 16:07) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt unter 1,18 US-Dollar. Im Tief fiel die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1777 Dollar und kostete damit knapp einen halben Cent weniger als im Tageshoch. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1824 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Donnerstag wie auch andere Währungen gegenüber dem US-Dollar unter Druck geraten. (Boerse, 16.09.2021 - 13:08) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter über 1,18 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1810 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1824 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag weiter stabil über der Marke von 1,18 US-Dollar notiert. (Boerse, 16.09.2021 - 07:44) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt leicht nach. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1809 US-Dollar. Im späten europäischen Währungshandel hatte der Euro mit 1,1820 Dollar die Besitzer gewechselt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1824 (Dienstag: 1,1814) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8457 (0,8465) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch im späten US-Devisengeschäft leicht nachgegeben. (Boerse, 15.09.2021 - 21:04) weiterlesen...