EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Inflationsdaten aus den USA und die Europäische Zentralbank (EZB) haben dem Euro am Donnerstag Auftrieb gegeben.

13.09.2018 - 21:02:25

Devisen: Euro profitiert von US-Inflationsdaten und EZB. Im New Yorker Handel notierte die Gemeinschaftswährung mit 1,1691 US-Dollar etwa auf dem Niveau des europäischen Nachmittagsgeschäfts. Die EZB hatte den Referenzkurs auf 1,1620 (Mittwoch: 1,1585) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8606 (0,8632) Euro gekostet.

Die deutlicher als erwartet gesunkene US-Inflation im August belastete den US-Dollar gegenüber dem Euro. Zudem halfen der Gemeinschaftswährung Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi. Er wies zwar auf Konjunkturrisiken wie den internationalen Handelsstreit hin, relativierte aber die Risiken durch Turbulenzen in zahlreichen Schwellenländern und verwies auf eine stabile Binnennachfrage. Den Leitzins beließen die Währungshüter wie erwartet auf dem Rekordtief von null Prozent und kündigten an, zum Jahresende ihre Anleihekäufe einzustellen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs steigt nach Ifo-Daten - Hongkong-Dollar hält Gewinne. Am Mittag kletterte die Gemeinschaftswährung bis auf ihr Tageshoch bei 1,1775 US-Dollar. Am Morgen wurde der Euro noch knapp einen halben Cent tiefer gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1759 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Montag zugelegt. (Boerse, 24.09.2018 - 13:08) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt nach Ifo-Daten. Am späten Vormittag erreichte die Gemeinschaftswährung ein Tageshoch bei 1,1768 US-Dollar. Am Morgen wurde der Euro noch etwas tiefer bei 1,1730 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1759 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen. (Boerse, 24.09.2018 - 11:10) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1742 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1759 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag mit wenig Bewegung in die neue Woche gestartet. (Boerse, 24.09.2018 - 07:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs bleibt unter Druck - May-Rede lässt britisches Pfund absacken. So geriet der Eurokurs zum US-Dollar unter Druck. Eine regelrechte Talfahrt erlitt das britische Pfund. NEW YORK - Die verschlechterten Aussichten für einen geordneten Austritt von Großbritannien aus der Europäischen Union (EU) haben den Devisenmarkt am Freitag dominiert. (Boerse, 21.09.2018 - 21:04) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1759 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1759 (Donnerstag: 1,1769) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8504 (0,8497) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 21.09.2018 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt Gewinne wieder ab - Türkische Lira unter Druck. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1763 US-Dollar. Zwischenzeitlich hatte der Euro mit 1,1803 Dollar den höchsten Stand seit Mitte Juni erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1769 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Freitag nach anfänglichen Gewinnen ins Minus gedreht. (Boerse, 21.09.2018 - 13:34) weiterlesen...