Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Montag im US-Handel unter 1,15 US-Dollar geblieben.

14.01.2019 - 21:03:24

Devisen: Euro weiter unter 1,15 US-Dollar - Türkische Lira erholt sich wieder. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1469 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie im frühen europäischen Geschäft. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1468 (Freitag: 1,1533) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8721 (0,8671) Euro.

Gebremst wurde der Euro durch enttäuschende Konjunkturdaten. Im November hatten die Industriebetriebe im Währungsraum ihre Produktion kräftig verringert. Die Daten fielen durch die Bank schwach aus. Besonders deutlich war die Produktion von Investitionsgütern gesunken. Auch in Deutschland war der Rücksetzer im November mit 1,9 Prozent im Monatsvergleich kräftig ausgefallen.

Die türkische Lira erholte sich derweil von anfänglichen Verlusten. Zuvor hatte die Drohung von US-Präsident Donald Trump, die Türkei im Falle eines Angriffs auf die Kurden im Norden Syriens "ökonomisch zugrunde zu richten", die Lira belastet. Kurdische Einheiten unterstützen die USA im Kampf gegen den "Islamischen Staat" in Syrien. Wegen des angekündigten Rückzugs der USA aus Syrien laufen die kurdischen Einheiten Gefahr, von der Türkei angegriffen zu werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs legt zu - Schwache US-Daten. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1240 US-Dollar. Am Morgen hatte er noch knapp über 1,12 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1234 (Freitag: 1,1265) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8902 (0,8877) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Montag gestiegen. (Boerse, 17.06.2019 - 17:11) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1234 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1234 (Freitag: 1,1265) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8902 (0,8877) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. (Boerse, 17.06.2019 - 16:20) weiterlesen...

Devisen: Euro bewegt sich kaum. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1215 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,1265 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Montag in einem ruhigen Umfeld kaum von der Stelle bewegt. (Boerse, 17.06.2019 - 13:32) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter über 1,12 US-Dollar. Am Montagvormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1215 Dollar und damit in etwa so viel wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag noch auf 1,1265 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Montag weiter über der Marke von 1,12 US-Dollar gehalten. (Boerse, 17.06.2019 - 10:38) weiterlesen...

Devisen: Euro hält sich über 1,12 US-Dollar. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1215 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag noch auf 1,1265 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich zu Wochenbeginn über der Marke von 1,12 US-Dollar halten können. (Boerse, 17.06.2019 - 07:38) weiterlesen...

Devisen: Euro sinkt Richtung 1,12 US-Dollar. Im US-Handel weitete die Gemeinschaftswährung ihre Verluste noch etwas aus in Richtung 1,12 US-Dollar. Zuletzt kostete sie 1,1212 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1265 (Donnerstag: 1,1289) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,8877 (0,8858) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro ist am Freitag von einem spürbar stärkeren US-Dollar belastet worden. (Boerse, 14.06.2019 - 21:05) weiterlesen...