Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch nach starken Konjunkturdaten aus den USA gefallen.

04.08.2021 - 20:49:27

Devisen: Eurokurs sinkt nach US-Konjunkturdaten. Im New Yorker Handel wurde die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt mit 1,1837 US-Dollar nur leicht über ihrem bisherigen Tagestief gehandelt. Im europäischen Nachmittagsgeschäft war der Euro noch bis auf 1,19 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1861 (Dienstag: 1,1885) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,8431 (0,8414) Euro gekostet.

Der US-Dollar profitierte von einer sehr guten Stimmung im Dienstleistungssektor der Vereinigten Staaten. Der Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM) legte im Juli auf einen Rekordwert zu. Der Anstieg fiel zudem deutlich stärker aus als von Analysten erwartet. Der Indikator wird stark beachtet, der Dienstleistungssektor ist für rund zwei Drittel der US-Wirtschaftsleistung verantwortlich.

Das Wachstumsszenario in den USA bleibe intakt, kommentierten die Analysten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Daten. Die Diskussionen über eine Rückführung der sehr lockeren Geldpolitik der US-Notenbank könnten so an Fahrt aufnehmen. Ein Verringerung der Anleihekäufe zur Stützung der Konjunktur würde tendenziell den Dollar stützen. Vor der Veröffentlichung der Daten für den Dienstleistungssektor hatten noch schwache Daten vom US-Arbeitsmarkt den Dollar belastet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs hält sich bei 1,16 US-Dollar. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1591 Dollar und damit etwa so viel wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1602 (Donnerstag: 1,1602) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8619 (0,8619) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat sich am Freitag wenig verändert bei 1,16 US-Dollar gehalten. (Boerse, 15.10.2021 - 16:34) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs über 1,16 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1610 Dollar und damit etwas mehr als in der Nachtr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1602 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag wieder über die Marke von 1,16 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 15.10.2021 - 12:42) weiterlesen...

Devisen: Euro wieder über 1,16 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1610 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1602 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag im frühen Handel etwas zugelegt und ist wieder über die Marke von 1,16 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 15.10.2021 - 07:29) weiterlesen...

Devisen: Dollar-Schwäche stützt den Euro - Türkische Lira sackt auf Rekordtief. Im Tagesverlauf war die Gemeinschaftswährung bis auf ein Tageshoch bei 1,1624 Dollar geklettert. Im US-Handel wurde der Euro wieder etwas tiefer bei 1,1598 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1602 (Mittwoch: 1,1562) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8619 (0,8649) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat am Donnerstag zeitweise deutlich von einer US-Dollar-Schwäche profitiert und ist über die Marke von 1,16 Dollar gestiegen. (Boerse, 14.10.2021 - 21:19) weiterlesen...

WDH/Devisen: Euro legt zu - Türkische Lira fällt auf Rekordtief (Tippfehler im zweiten Absatz beseitigt.) (Boerse, 14.10.2021 - 16:53) weiterlesen...

Devisen: Euro legt zu - Türkische Lira fällt auf Rekordtief. Im Tagesverlauf kletterte die Gemeinschaftswährung bis auf ein Tageshoch bei 1,1624 Dollar. Am Nachmittag wurde der Euro wieder etwas tiefer bei 1,1569 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1602 (Mittwoch: 1,1562) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8619 (0,8649) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag von einer Dollar-Schwäche profitiert und ist zeitweise über die Marke von 1,16 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 14.10.2021 - 16:39) weiterlesen...