EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch im US-Handel gesunken.

04.04.2018 - 21:09:24

Devisen: Eurokurs sinkt im US-Handel wieder unter 1,23 Dollar. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete rund eine Stunde vor dem Börsen-Handelsschluss an der Wall Street 1,2282 US-Dollar. Der Druck auf die amerikanische Währung nahm ab, insbesondere nachdem sich die Gemüter wegen des Handelskonflikts zwischen den USA und China wieder etwas beruhigten. Ein Auslöser dafür war nicht zuletzt die Aussage des neuen Chef-Wirtschaftsberaters von US-Präsident Donald Trump.

Larry Kudlow, der vor wenigen Tagen Gary Cohn im Amt nachfolgte, hält es für möglich, dass die US-Strafzölle gegen China gar nicht erst in Kraft treten werden. Trump sei ein Anhänger des freien Handels und wolle das Problem so schmerzlos wie möglich lösen, sagte er und hält "Überreaktionen" mit Blick auf den Handelskonflikt zwischen den USA und China für unangebracht.

Zeitweise hatte der Euro an diesem Tag 1,2315 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,2276 (Dienstag: 1,2308) Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs bleibt unter Druck - May-Rede lässt britisches Pfund absacken. So geriet der Eurokurs zum US-Dollar unter Druck. Eine regelrechte Talfahrt erlitt das britische Pfund. NEW YORK - Die verschlechterten Aussichten für einen geordneten Austritt von Großbritannien aus der Europäischen Union (EU) haben den Devisenmarkt am Freitag dominiert. (Boerse, 21.09.2018 - 21:04) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1759 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1759 (Donnerstag: 1,1769) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8504 (0,8497) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 21.09.2018 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt Gewinne wieder ab - Türkische Lira unter Druck. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1763 US-Dollar. Zwischenzeitlich hatte der Euro mit 1,1803 Dollar den höchsten Stand seit Mitte Juni erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1769 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Freitag nach anfänglichen Gewinnen ins Minus gedreht. (Boerse, 21.09.2018 - 13:34) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt über 1,18 Dollar - Lira unter Druck. Im Vormittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1803 Dollar und damit so viel wie letztmalig Anfang Juli. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1769 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter zugelegt und ist zwischenzeitlich über die Marke von 1,18 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 21.09.2018 - 10:54) weiterlesen...

WDH/Devisen: Euro steigt in Richtung 1,18 US-Dollar (Tippfehler im ersten Satz behoben.) (Boerse, 21.09.2018 - 07:52) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt in Richtung 1,18 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1787 Dollar und damit so viel wie letztmalig Anfang Juli. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1769 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter zugelegt und in in Richtung der Marke von 1,18 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 21.09.2018 - 07:48) weiterlesen...