Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag im späten Geschäft kaum noch bewegt.

28.11.2019 - 20:13:24

Devisen: Eurokurs pendelt sich bei 1,10 US-Dollar ein. Er trat bei knapp über 1,10 US-Dollar auf der Stelle, zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1008 Dollar. In den USA blieben die Finanzmärkte wegen eines Feiertags geschlossen und konnten keine Impulse liefern. Marktbeobachter sprachen daher von einem ruhigen Handel am Devisenmarkt.

Wie schon in den vergangenen Tagen bewegte sich die Gemeinschaftswährung in einer vergleichsweise engen Handelsspanne. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1005 (Mittwoch: 1,1009) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9086 (0,9083) Euro gekostet.

Auch neue Daten zur Preisentwicklung in Deutschland hatten dem Handel keine neue Richtung geben können. In der größten Volkswirtschaft der Eurozone bleibt die Inflation weiterhin schwach. Im November hatte die Inflationsrate wie bereits im Oktober bei 1,1 Prozent gelegen und auf dem tiefsten Stand seit Anfang 2018 verharrt. Wegen der schwachen Teuerung gibt es nach Einschätzung des Experten Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen für die EZB keinen Grund, von ihrer extrem lockeren Geldpolitik abzurücken.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro im US-Handel wieder über 1,10 Dollar. Nachdem die Gemeinschaftswährung kurz nach dem Handelsstart an der Wall Street bis auf 1,0951 Dollar gefallen war, kostete sie rund eine Stunde vor dem Börsenschluss wieder 1,1023 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,0977 (Donnerstag: 1,0964) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9110 (0,9121) Euro. Nach wie vor dominiert die Sorge über die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus die Börsen. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Freitag im Verlauf des US-Geschäfts wieder spürbar zugelegt. (Boerse, 28.02.2020 - 20:58) weiterlesen...

Devisen: Euro pendelt um 1,10 US-Dollar - Türkische Lira auf Talfahrt. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0964 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Vormittag zeitweise bis auf ein Tageshoch bei 1,1053 Dollar gestiegen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0977 (Donnerstag: 1,0964) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9110 (0,9121) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Freitag in einem allgemein nervösen Marktumfeld deutlich geschwankt. (Boerse, 28.02.2020 - 16:41) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,0977 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0977 (Donnerstag: 1,0964) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9110 (0,9121) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 28.02.2020 - 16:21) weiterlesen...

Devisen: Euro über 1,10 US-Dollar - türkische Lira unter Druck. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1010 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Zeitweise war der Euro auf 1,1053 Dollar gestiegen, die Gewinne konnten aber nicht gehalten werden. Der amerikanische Dollar neigte weiter zur Schwäche. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,0964 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag etwas zugelegt. (Boerse, 28.02.2020 - 13:06) weiterlesen...

Devisen: Euro bei 1,10 US-Dollar - Rohstoffwährungen unter Druck. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1005 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Der amerikanische Dollar neigte dagegen weiter zur Schwäche. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,0964 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter an der Marke von 1,10 US-Dollar notiert. (Boerse, 28.02.2020 - 07:34) weiterlesen...

Devisen: Euro im US-Handel wieder knapp unter 1,10 US-Dollar. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostete er 1,0988 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs für den Euro am Nachmittag in Frankfurt auf 1,0964 (Mittwoch: 1,0875) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9121 (0,9195) Euro. NEW YORK - Der Euro ist am Donnerstag im späten US-Handel wieder unter die Marke von 1,10 US-Dollar gefallen. (Boerse, 27.02.2020 - 21:23) weiterlesen...