EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Montag seinen Anstieg über die Marke von 1,14 Dollar im US-Handel verteidigt.

05.11.2018 - 20:56:24

Devisen: Euro hält sich über 1,14 US-Dollar. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1415 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1370 (Freitag: 1,1417) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8795 (0,8759) Euro gekostet.

Die Zahlen zur Stimmung in der US-Dienstleistungsbranche fielen besser als erwartet aus. Im Oktober hat sich der entsprechende Indikator des Institute for Supply Management (ISM) zwar eingetrübt, allerdings weniger als von Experten prognostiziert. Zudem bleibt er auf vergleichsweise hohem Niveau.

"Für die weitere Geldpolitik der US-Notenbank Fed ändern sich die Aussichten mit diesen Zahlen nicht", kommentierten Experten der Landesbank Nord/LB. "Die Konjunktursignale zeigen auf Grün. Ein Ende der Dynamik in der US-Wirtschaft ist zudem weiterhin nicht erkennbar."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro im US-Handel fester - Pfund steigt - London: Brexit-Einigung. Zuletzt bröckten die Gewinne dann wieder, so dass die Gemeinschaftswährung rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street zu 1,1262 Dollar gehandelt wurde. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Dienstag im US-Handel zeitweise deutlich zugelegt und sich wieder der Marke von 1,13 US-Dollar angenähert. (Boerse, 13.11.2018 - 20:48) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs erholt sich etwas nach Talfahrt. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei einem Tageshoch von 1,1279 US-Dollar gehandelt. Am Vorabend war der Kurs noch zeitweise bis auf 1,1216 Dollar gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit Juni 2017. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1261 (Montag: 1,1265) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8880 (0,8877) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat seine Talfahrt der vergangenen Handelstage vorerst gestoppt und am Dienstag zu einer leichten Gegenbewegung angesetzt. (Boerse, 13.11.2018 - 16:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1261 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1261 (Montag: 1,1265) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8880 (0,8877) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gefallen. (Boerse, 13.11.2018 - 16:10) weiterlesen...

Devisen: Euro stoppt Talfahrt. Am frühen Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung auf einem Tageshoch bei 1,1271 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Morgen. Am Vorabend war der Kurs noch zeitweise bis auf 1,1216 Dollar gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit Juni 2017. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1265 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat seine Talfahrt der vergangenen Handelstage am Dienstag vorerst gestoppt und zu einer leichten Gegenbewegung angesetzt. (Boerse, 13.11.2018 - 14:16) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich etwas von Talfahrt. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1232 US-Dollar gehandelt. Am Vorabend war der Kurs noch zeitweise bis auf 1,1216 Dollar gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit Juni 2017. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1265 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag die Talfahrt der vergangenen Handelstage vorerst gestoppt und zu einer leichten Erholung angesetzt. (Boerse, 13.11.2018 - 10:18) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich von eineinhalbjährigem Tief. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1245 US-Dollar und damit etwas mehr als am Montagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1265 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag etwas von seinem am späten Vorabend erreichten eineinhalbjährigen Tiefstand erholt. (Boerse, 13.11.2018 - 07:39) weiterlesen...