EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Dienstag seine etwas leichtere Tendenz aus dem europäischen Handel im US-Geschäft fortgesetzt.

15.05.2019 - 20:52:46

Devisen: Eurokurs bleibt leicht im Minus. Zuletzt stand die Gemeinschaftswährung bei 1,1211 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1226 (Montag: 1,1245) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8908 (0,8893) Euro gekostet.

teilte mit, die Ermittlungen richteten sich nicht gegen Deutschlands größtes Geldhaus, sondern gegen Privatpersonen. "Die Deutsche Bank kooperiert mit der Staatsanwaltschaft und gibt alle angeforderten Unterlagen freiwillig heraus", erklärte ein Sprecher des Dax -Konzerns in Frankfurt: "Eine Durchsuchung der Geschäftsräume der Bank hat deshalb nicht stattgefunden."

Allerdings standen die aktuellen Durchsuchungen nach Angaben der Ermittler im Zusammenhang mit einer öffentlichkeitswirksamen Razzia bei der Deutschen Bank wegen Geldwäsche-Vorwürfen Ende November: 170 Beamte der Staatsanwaltschaft Frankfurt, des BKA, der Steuerfahndung und der Bundespolizei hatten vor knapp einem halben Jahr unter anderem die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt bis in die Vorstandsetage durchsucht.

Die Fahnder hatten nach damaligen Angaben zwei Mitarbeiter der Bank im Visier. Diese sollen Kunden geholfen haben, Briefkastenfirmen in Steuerparadiesen zu gründen und so Gelder aus Straftaten zu waschen. Der Verdacht gegen die Mitarbeiter hatte sich nach einer Auswertung der Daten der sogenannten Offshore-Leaks und Panama Papers durch das BKA ergeben. Die Ermittlungen gegen die beiden Deutsche-Bank-Mitarbeiter laufen nach Angaben der Staatsanwaltschaft Frankfurt unabhängig von dem aktuellen Fall weiter.

Die "Panama Papers" waren Journalisten zugespielt und im Frühjahr 2016 von einem internationalen Medien-Netzwerk veröffentlicht worden. Die umfangreichen Unterlagen der panamaischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca enthüllten Finanzströme in die mittelamerikanische Steueroase mit ihren Tausenden Briefkastenfirmen. Die Veröffentlichung der Unterlagen brachte weltweit Politiker, Geschäftsleute und Prominente unter Druck und rief Strafverfolger auf den Plan.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs bröckelt etwas ab. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1160 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1172 (Donnerstag: 1,1203) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8951 (0,8926) Euro gekostet. NEW YORK - Der Eurokurs ist am Freitag auch im US-Handel etwas gefallen. (Boerse, 17.05.2019 - 20:56) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs etwas gefallen - Britisches Pfund unter Druck. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1163 US-Dollar. Am Morgen hatte sie noch etwas höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1172 (Donnerstag: 1,1203) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8951 (0,8926) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag etwas nachgegeben. (Boerse, 17.05.2019 - 16:47) weiterlesen...

Devisen. Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1172 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1172 (Donnerstag: 1,1203) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8951 (0,8926) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 17.05.2019 - 16:14) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt nach - Pfund unter Druck. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1165 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1203 Dollar festgesetzt. Das britische Pfund stand deutlich stärker unter Druck. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag etwas nachgegeben. (Boerse, 17.05.2019 - 13:37) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter unter 1,12 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1175 Dollar und damit so viel wie am Morgen. Starke Impulse blieben zunächst aus. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1203 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter unter der Marke von 1,12 US-Dollar notiert. (Boerse, 17.05.2019 - 10:10) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert unter 1,12 US-Dollar. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1178 Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1203 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat die Kursverluste vom Vortag vorerst gestoppt und sich am Freitag unter der Marke von 1,12 US-Dollar gehalten. (Boerse, 17.05.2019 - 07:29) weiterlesen...