Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Eurokurs ist am Montag auch im US-Handel über der am Freitag eroberten Marke von 1,13 US-Dollar geblieben.

10.06.2019 - 21:00:24

Devisen: Eurokurs weiter über 1,13 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1314 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1301 (Freitag: 1,1273) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8849 (0,8871) Euro gekostet. Am Freitag hatte der Eurokurs allerdings noch einen halben Cent höher gelegen.

Auch am Aktien- und Anleihenmarkt war eine gestiegene Risikofreude der Anleger sichtbar. Hintergrund dürfte die Einigung von Mexiko und den Vereinigten Staaten im Zollstreit sein. Allerdings befindet sich das Handelsvolumen nicht auf dem üblichen Level, in manchen Ländern wie Deutschland bleiben die Börsen am Pfingstmontag geschlossen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro sinkt Richtung 1,12 US-Dollar. Im US-Handel weitete die Gemeinschaftswährung ihre Verluste noch etwas aus in Richtung 1,12 US-Dollar. Zuletzt kostete sie 1,1212 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1265 (Donnerstag: 1,1289) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,8877 (0,8858) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro ist am Freitag von einem spürbar stärkeren US-Dollar belastet worden. (Boerse, 14.06.2019 - 21:05) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt nach - US-Dollar legt deutlich zu. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1225 US-Dollar und damit gut einen halben Cent weniger als im Tageshoch. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1265 (Donnerstag: 1,1289) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8877 (0,8858) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag von einem spürbar stärkeren US-Dollar belastet worden. (Boerse, 14.06.2019 - 17:09) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1265 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1265 (Donnerstag: 1,1289) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8877 (0,8858) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 14.06.2019 - 16:46) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt etwas nach - Lira unter Druck. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1255 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Am Markt war die Rede von einem überwiegend ruhigen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1289 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag moderat gefallen. (Boerse, 14.06.2019 - 13:16) weiterlesen...

Devisen: Euro legt leicht zu - Lira unter Druck. Im Vormittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1285 US-Dollar damit etwas mehr als im frühen Handel. Am Markt war die Rede von einem ruhigen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1289 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag leicht zugelegt. (Boerse, 14.06.2019 - 10:29) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert unter 1,13 US-Dollar. Kurz vor dem Wochenende hielt sich die Gemeinschaftswährung unter 1,13 US-Dollar und wurde am Morgen mit 1,1274 Dollar gehandelt. Das ist nahezu der gleiche Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1289 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Freitag wenig bewegt. (Boerse, 14.06.2019 - 07:21) weiterlesen...