EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Eurokurs hat am Montag im US-Handel seine im europäischen Geschäft erzielten Gewinne gehalten.

07.01.2019 - 21:08:24

Devisen: Eurokurs hält sich auf höherem Niveau. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1475 US-Dollar. Am Freitag war der Euro im Verlauf noch knapp unter 1,14 Dollar gehandelt worden. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1445 (Freitag: 1,1403) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8737 (0,8770) Euro gekostet.

Grund für den Auftrieb des Eurokurses war Marktbeobachtern zufolge die Dollar-Schwäche, ausgelöst durch Aussagen des US-Notenbankvorsitzenden Jerome Powell vom Freitag. Er hatte deutlich gemacht, dass die Fed bei ihren künftigen Zinsentscheidungen die Sorgen der Finanzmärkte berücksichtigen wird. Außerdem werde die Notenbank angesichts der vergleichsweise geringen Inflation "geduldig sein" und die weitere Entwicklung der Wirtschaft beobachten. Nach Einschätzung des Devisenexperten Manuel Andersch von der BayernLB haben die Äußerungen Powells die zuletzt stark zurückgegangenen Fed-Zinserwartungen am Markt untermauert.

Marktdaten aus den USA bestärkten das Bild einer schwächelnden US-Konjunktur. Der ISM-Einkaufsmanagerindex zur Stimmung im US-Dienstleistungssektor war schlechter ausgefallen als erwartet. Er gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den USA.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro etwas schwächer - Zinsentscheidung in den USA. Am Vormittag fiel die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,1336 US-Dollar. Sie wurde aber nur etwas tiefer als am Vorabend gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1358 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch vor der Veröffentlichung geldpolitischer Beschlüsse in den USA leicht gesunken. (Boerse, 20.03.2019 - 10:03) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum verändert vor Zinsentscheidung in den USA. Die Anleger hielten sich vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed zurück, hieß es von Marktbeobachtern. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1349 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1358 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Mittwoch nur wenig bewegt. (Boerse, 20.03.2019 - 07:23) weiterlesen...

Devisen: Euro hält sich moderat im Plus. Am Markt war die Rede von einer breitangelegten Dollar-Schwäche, von der der Euro profitiert habe. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1358 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,1358 (Montag: 1,1349) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8804 (0,8811) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat am Dienstag seinen leichten Vorsprung aus dem europäischen Handel im US-Geschäft verteidigt. (Boerse, 19.03.2019 - 21:04) weiterlesen...

Devisen: Euro auf Zweiwochenhoch - Pfund stabil. Am Markt war die Red von einer breitangelegten Dollar-Schwäche, von der der Euro profitiert habe. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1355 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,1358 (Montag: 1,1349) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8804 (0,8811) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag erneut zugelegt und ist auf den höchsten Stand seit Anfang März gestiegen. (Boerse, 19.03.2019 - 16:45) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt auf Zweiwochenhoch. Marktbeobachter erklärten die Gewinne mit einer allgemeinen Dollarschwäche. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1360 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1349 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag zugelegt und ist auf den höchsten Stand seit Anfang März gestiegen. (Boerse, 19.03.2019 - 13:41) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Marktbeobachter sprachen von einer allgemeinen Dollarschwäche, von der die Gemeinschaftswährung etwas profitieren konnte. Am Vormittag wurde der Euro bei 1,1355 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1349 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag etwas zugelegt. (Boerse, 19.03.2019 - 10:30) weiterlesen...