Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Eurokurs hat am Freitag im US-Handelsverlauf etwas zugelegt.

10.01.2020 - 20:55:23

Devisen: Eurokurs legt im US-Handel leicht zu. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1123 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1091 (Donnerstag: 1,1110) Dollar festgesetzt und der US-Dollar damit 0,9016 (0,9001) Euro gekostet.

Zum Wochenausklang hielten sich die Kursbewegungen zwischen Euro und Dollar in engen Grenzen. Zeitweilige Verluste des Euro wurden im europäischen Nachmittagshandel wettgemacht. Marktteilnehmer verwiesen auf den US-Arbeitsmarktbericht für Dezember, der etwas schwächer ausfiel als erwartet. Grundsätzlich bleibt die Beschäftigungssituation in der weltgrößten Volkswirtschaft aber robust. Industriedaten aus großen Euroländern konnten zwar überzeugen, kamen dem Euro aber nicht zugute.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs weiter kaum verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1095 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Seit dem vergangenen Freitag hielt sich der Euro in einer engen Handelsspanne. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1085 (Freitag: 1,1108) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag nur wenig bewegt und damit an den impulsarmen Wochenauftakt angeknüpft. (Boerse, 21.01.2020 - 07:21) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt in Richtung 1,11 US-Dollar. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete 1,1097 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1085 (Freitag: 1,1108) Dollar festgelegt. Der Dollar hatte damit 0,9021 (0,9003) Euro gekostet. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Montag zuletzt etwas zugelegt. (Boerse, 20.01.2020 - 21:36) weiterlesen...

WDH/Devisen: Eurokurs gibt etwas nach. (Im ersten Absatz, vorletzter Satz wurde ein Redigierrest entfernt.) WDH/Devisen: Eurokurs gibt etwas nach (Boerse, 20.01.2020 - 16:50) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1085 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1085 (Freitag: 1,1108) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9021 (0,9003) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 20.01.2020 - 16:11) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach. Gegen Mittag wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1085 US-Dollar gehandelt, nachdem sie am Morgen bei 1,11 Dollar notiert hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1108 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag leicht gesunken. (Boerse, 20.01.2020 - 13:33) weiterlesen...

Devisen: Euro startet mit wenig Bewegung in die Woche. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung etwas tiefer bei 1,1091 US-Dollar gehandelt und damit nahezu zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1108 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Montag wenig bewegt und bei 1,11 US-Dollar gehalten. (Boerse, 20.01.2020 - 10:01) weiterlesen...