Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro ist am Freitag im US-Handel nach starken US-Konjunkturdaten noch tiefer ins Minus gerutscht.

30.04.2021 - 21:15:29

Devisen: Euro verliert weiter an Boden. Zuletzt notierte der Kurs bei 1,2025 US-Dollar. Im europäischen Frühgeschäft hatte die europäische Gemeinschaftswährung noch über 1,21 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2082 (Donnerstag: 1,2129) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8277 (0,8245) Euro gekostet.

Die robuste Konjunkturerholung in den USA stützte den Dollar. Neue Konjunkturhilfen der US-Regierung haben die Einkommen der privaten Haushalte im März drastisch steigen lassen. Die Einkommen lagen um 21,1 Prozent höher als im Vormonat. Dies war noch etwas mehr als von Volkswirten erwartet. Zudem verbesserte sich der regionale Frühindikator für die Region Chicago im April. Auch das von der Universität von Michigan erhobene Verbrauchervertrauen hellte sich noch stärker als erwartet auf.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro steigt über 1,21 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2115 Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,2081 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag zugelegt und ist wieder über die Marke von 1,21 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 14.05.2021 - 12:33) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2086 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,2081 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Freitag nur wenig bewegt. (Boerse, 14.05.2021 - 07:14) weiterlesen...

Devisen: Euro wenig bewegt. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,2078 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2081 (Mittwoch: 1,2118) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8252 (0,8217) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat sich am Donnerstag im späten US-Devisenhandel wenig bewegt. (Boerse, 13.05.2021 - 20:57) weiterlesen...

WDH/Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2081 US-Dollar (Der Wochentag im zweiten Satz in der Klammer wurde verbessert.) (Boerse, 13.05.2021 - 17:33) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich etwas nach Vortagesverlusten. Der Kurs der Gemeinschaftswährung stieg bis zum Nachmittag auf 1,2091 US-Dollar. Er notierte damit etwas höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2081 (Mittwoch: 1,2118) Dollar fest. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag nach deutlichen Vortagesverlusten etwas erholt. (Boerse, 13.05.2021 - 16:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2081 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2081 (Freitag: 1,2118) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8278 (0,8252) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. (Boerse, 13.05.2021 - 16:13) weiterlesen...