Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag in einer engen Handelsspanne gehalten.

30.08.2021 - 20:56:31

Devisen: Eurokurs kaum verändert bei rund 1,18 US-Dollar. Er wurde zuletzt zu 1,1801 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als im frühen europäischen Geschäft. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1801 (Freitag: 1,1761) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8474 (0,8503) Euro.

Im Handelsverlauf konnten Daten zur Preisentwicklung in der Eurozone keine größeren Impulse liefern. In Deutschland kratzt die Inflationsrate zwar erstmals seit fast 30 Jahren an der Vier-Prozent-Marke. Der Anstieg der Teuerung im August auf eine Jahresrate von 3,9 Prozent war aber am Markt erwartet worden. Ökonomen halten einen weiteren Anstieg der Inflation im Verlauf des Jahres für möglich, bewerten die wachsende Teuerung in Deutschland aber nach wie vor als ein vorübergehendes Phänomen.

Inflationsdaten aus Spanien zeigten ebenfalls keine nennenswerte Wirkung am Devisenmarkt. Auch in der viertgrößten Volkswirtschaft der Eurozone bestätigten die jüngsten Daten den wachsenden Preisauftrieb. Die spanische Statistikbehörde führte die vergleichsweise hohe Inflation vor allem auf steigende Energiepreise zurück. Noch immer wirkt ein statistischer Basiseffekt, da die Erdölpreise in der ersten Corona-Welle im Frühjahr 2020 eingebrochen waren und sich nur langsam erholten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro hält sich über 1,17 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1725 Dollar, nachdem sie zu Wochenbeginn mit 1,17 Dollar auf den tiefsten Stand seit etwa einem Monat gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1711 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag über der Marke von 1,17 US-Dollar stabilisiert. (Boerse, 21.09.2021 - 10:37) weiterlesen...

Devisen: Euro stabil über 1,17 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1730 Dollar, nachdem sie zu Wochenbeginn mit 1,17 Dollar auf den tiefsten Stand seit etwa einem Monat gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1711 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag über der Marke von 1,17 US-Dollar stabilisiert. (Boerse, 21.09.2021 - 07:39) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter schwach. Im US-Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1727 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1711 (Freitag: 1,1780) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8539 (0,8489) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Montag seine Verluste aus der vergangen Woche etwas ausgeweitet. (Boerse, 20.09.2021 - 21:01) weiterlesen...

Devisen: Euro knüpft an jüngste Verluste an. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1714 US-Dollar. Am Morgen hatte sie noch etwas höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1711 (Freitag: 1,1780) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8539 (0,8489) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag seine Verluste aus der vergangen Woche ausgeweitet. (Boerse, 20.09.2021 - 17:01) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1711 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1711 (Freitag: 1,1780) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8539 (0,8489) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. (Wirtschaft, 20.09.2021 - 16:24) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt auf einmonatigen Tiefstand. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung im Tief 1,1710 US-Dollar und damit so wenig wie seit knapp einem Monat nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,1780 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag seine Verluste der vergangenen Woche ausgeweitet und ist auf einen einmonatigen Tiefstand gefallen. (Boerse, 20.09.2021 - 12:48) weiterlesen...