Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag in einem freundlichen Umfeld an den Finanzmärkten erholt.

23.08.2021 - 21:07:29

Devisen: Euro legt von niedrigem Niveau aus etwas zu. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung im New Yorker Handel 1,1747 US-Dollar und damit so viel wie letztmals am vergangenen Dienstag. Vor dem Wochenende war der Euro mit 1,1664 Dollar noch auf den tiefsten Stand seit etwa neun Monaten gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs nun auf 1,1718 (Freitag: 1,1671) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8534 (0,8568) Euro.

Die insgesamt freundliche Stimmung an den europäischen Aktienmärkten stützte den Euro. Die im August etwas eingetrübte Unternehmensstimmung in der Eurozone belastete in diesem Umfeld nicht, schließlich befindet sich der von IHS Markit erhobene Einkaufsmanagerindex weiterhin auf einem hohen Niveau. "Der Wirtschaftsaufschwung der Eurozone hat im August seine beeindruckende Dynamik beibehalten", sagte Markit-Chefökonom Chris Williamson.

Die in den USA veröffentlichten entsprechenden Markit-Indikatoren gaben sowohl in der Industrie als auch für den Dienstleistungssektor stärker als erwartet nach. Die Daten aus den USA bewegen in der Regel jedoch wesentlich weniger die Märkte als die europäischen Zahlen. in Übersee stehen eher die Kennzahlen des Instituts ISM im Vordergrund. Diese werden jedoch etwas später veröffentlicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro legt zu - Türkische Lira fällt auf Rekordtief zum Dollar. Er machte die Kursverluste vom Vortag wett. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1748 US-Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro noch unter 1,17 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1715 (Mittwoch: 1,1729) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8536 (0,8526) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag deutlich zugelegt. (Boerse, 23.09.2021 - 16:52) weiterlesen...

Devisen Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1715 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1715 (Mittwoch: 1,1729) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8536 (0,8526) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. (Boerse, 23.09.2021 - 16:11) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich etwas von Vortagesverlusten. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1715 US-Dollar. Sie lag damit etwas höher als im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1729 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstagmittag etwas von seinen Kursverlusten vom Vorabend erholt. (Boerse, 23.09.2021 - 12:55) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich teilweise von Vortagesverlusten. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1719 US-Dollar. Sie lag damit etwas höher als im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1729 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag teilweise von seinen Kursverlusten vom Vorabend erholt. (Boerse, 23.09.2021 - 10:23) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich leicht. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1710 Dollar und damit etwas mehr als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1729 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag im frühen Handel etwas von seinen Kursverlusten vom Vorabend erholt. (Boerse, 23.09.2021 - 07:35) weiterlesen...

Devisen: Euro unter Druck - Fed steuert auf weniger großzügige Geldpolitik zu. Die Gemeinschaftswährung war zunächst auf ein Tageshoch von 1,1755 US-Dollar geklettert, geriet dann aber unter Druck und fiel auf das Tagestief von 1,1685 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1729 (Dienstag: 1,1738) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8526 (0,8519) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch mit Kursverlusten auf die Zinsentscheidungen der US-Notenbank (Fed) reagiert. (Boerse, 22.09.2021 - 21:21) weiterlesen...