EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag im US-Handel nur wenig bewegt.

29.11.2021 - 21:01:29

Devisen: Euro im US-Handel wenig bewegt - weiter unter 1,13 Dollar. Rund eine Stunde vor dem Handelsschluss an den US-Börsen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1271 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1276 (Freitag: 1,1291) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8868 (0,8856) Euro gekostet. Inflationsdaten aus Deutschland bewegten kaum, auch wenn sie abermals den ungewöhnlich hohen Preisauftrieb belegten.

Am Freitag war der Euro wieder über 1,13 Dollar gestiegen, nachdem das Auftauchen der neuen Omikron-Variante des Coronavirus die Anleger weltweit verunsichert hatte. Auf der Suche nach "sicheren Häfen" hatten Anleger auch den Euro als eine der weltweit großen und bedeutenden Währungen angesteuert.

Inzwischen beruhigten sich die Nerven wieder etwas. "Nachrichten aus Südafrika, dass der Krankheitsverlauf mit der Omikron-Variante recht mild verläuft, sowie die recht kurze Anpassungszeit bei mRNA-Impfstoffen auf neue Virusvarianten sprechen gegen eine anhaltende Eskalation an den Märkten", kommentierten die Experten der Dekabank.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro vor Fed-Zinsentscheid bei knapp 1,13 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1285 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1268 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch vor dem mit Spannung erwarteten Zinsentscheid in den USA etwas schwächer tendiert. (Boerse, 26.01.2022 - 10:00) weiterlesen...

Devisen: Euro vor US-Zinsentscheid bei 1,13 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1305 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag noch etwas niedriger auf 1,1268 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch vor dem mit Spannung erwarteten Zinsentscheid in den USA stabil an der Marke von 1,13 US-Dollar notiert. (Boerse, 26.01.2022 - 07:36) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt vom tiefsten Stand seit fünf Wochen. Die Gemeinschaftswährung erreichte im Handelsverlauf mit 1,1263 Dollar den tiefsten Stand seit der Vorweihnachtszeit, erholte sich aber im Verlauf und kehrte über die runde Marke zurück. Zuletzt wurden 1,1303 Dollar gezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1268 (Montag: 1,1304) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8875 (0,8846) Euro. NEW YORK - Der Euro ist am Dienstag wieder zeitweise unter 1,13 US-Dollar gefallen. (Boerse, 25.01.2022 - 21:10) weiterlesen...

WDH/Devisen: Euro rutscht zum US-Dollar auf tiefsten Stand seit Ende Dezember (Tippfehler in Überschrift korrigiert) (Boerse, 25.01.2022 - 17:24) weiterlesen...

Devisen: Euro rutscht zum US-Dollar auf tiefstem Stand seit Ende Dezember. Die Gemeinschaftswährung erreichte im Handelsverlauf den tiefsten Stand seit Ende Dezember und notierte zuletzt bei 1,1276 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1268 (Montag: 1,1304) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8875 (0,8846) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag unter 1,13 US-Dollar gefallen. (Boerse, 25.01.2022 - 17:02) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt auf Tief seit Ende Dezember. Die Gemeinschaftswährung fiel im Handelsverlauf auf den tiefsten Stand seit Ende Dezember und notierte zuletzt bei 1,1272 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1304 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag unter 1,13 US-Dollar gerutscht. (Boerse, 25.01.2022 - 13:35) weiterlesen...