Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag im US-Handel nach einem deutlichen Anstieg am Nachmittag in Frankfurt nur noch wenig bewegt.

02.12.2019 - 21:07:24

Devisen: Euro nach Anstieg im weiteren US-Handel kaum bewegt. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung 1,1077 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1023 (Freitag: 1,0982) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9071 (0,9105) Euro.

Nachdem zunächst solide Stimmungsdaten aus der Industrie in China und der Eurozone die Gemeinschaftswährung gestützt hatten, gab es später noch zusätzlich Auftrieb durch schwache Stimmungsdaten aus der US-Industrie. In den Vereinigten Staaten war der ISM-Indikator, der als gute Richtschnur für das gesamtwirtschaftliche Wachstum gilt, wieder in Richtung seines im Spätsommer erreichten zehnjährigen Tiefstands gesackt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Robuste Konjunkturdaten stützen den Euro. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1097 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs im frühen europäischen Geschäft ein Tagestief bei 1,1063 Dollar erreicht hatte. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1077 (Montag: 1,1075) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9028 (0,9029) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat im US-Handel am Dienstag weiter von besser als erwartet ausgefallenen Daten aus der Eurozone profitiert. (Boerse, 10.12.2019 - 21:04) weiterlesen...

WDH/Devisen: Euro gewinnt nach robusten Konjunkturdaten (Wort "das" im letzten Satz ergänzt) (Boerse, 10.12.2019 - 16:46) weiterlesen...

Devisen: Euro gewinnt nach robusten Konjunkturdaten. Am Nachmittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,1078 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Morgen ein Tagestief bei 1,1063 Dollar erreicht hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1077 (Montag: 1,1075) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9028 (0,9029) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Dienstag nach besser als erwartet ausgefallenen Daten aus der Eurozone etwas zugelegt. (Boerse, 10.12.2019 - 16:37) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1077 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1077 (Montag: 1,1075) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9028 (0,9029) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gestiegen. (Boerse, 10.12.2019 - 16:08) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs weitet nach robusten Konjunkturdaten Gewinne aus. Im Mittagshandel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1083 US-Dollar. Am Morgen hatte der Euro noch bei 1,1065 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1075 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Dienstag nach robusten Daten aus der Eurozone zugelegt. (Boerse, 10.12.2019 - 12:45) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt vor ZEW-Index etwas zu. Am Vormittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1072 US-Dollar. Sie notierte damit etwas über dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1075 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Dienstag etwas zugelegt. (Boerse, 10.12.2019 - 09:42) weiterlesen...