EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat sich am Freitag nach zwischenzeitlichen Verlusten etwas stabilisiert.

13.07.2018 - 21:22:24

Devisen: Euro stabilisiert sich nach zeitweisen Verlusten. Zuletzt zeigte sich die Gemeinschaftswährung im New Yorker Handel bei 1,1677 US-Dollar wenig bewegt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1643 (Donnerstag: 1,1658) Dollar festgesetzt; der Dollar kostete damit 0,8589 (0,8578) Euro.

Der Euro profitierte von eher enttäuschend ausgefallenen amerikanischen Konjunkturdaten. Zudem stützte ihn die Nachricht etwas, dass die US-Notenbank Fed trotz Risiken durch den Handelsstreit ihren geldpolitischen Straffungskurs nach wie vor für richtig hält. Man gehe davon aus, dass weitere schrittweise Zinsanhebungen mit der wirtschaftlichen Entwicklung vereinbar seien, hieß es in einem halbjährlichen Bericht für den US-Kongress.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs sinkt wegen neuer Italien-Sorgen unter 1,14 US-Dollar. Am späten Nachmittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,1390 US-Dollar gehandelt. Am Morgen war sie noch bis auf 1,1472 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1421 (Montag: 1,1427) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8756 (0,8751) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Dienstag erneut wegen der Verunsicherung um Italien unter 1,14 US-Dollar gefallen. (Boerse, 20.11.2018 - 16:52) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1421 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1421 (Montag: 1,1427) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8756 (0,8751) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gefallen. (Boerse, 20.11.2018 - 16:10) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs sinkt wegen neuer Italien-Sorgen. Im Mittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1433 US-Dollar gehandelt. Zuvor war sie noch bis auf 1,1472 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1427 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Dienstag gefallen. (Boerse, 20.11.2018 - 13:15) weiterlesen...

Haushaltskonflikt belastet italienische Finanzmärkte. Die Kurse italienischer Staatsanleihen und Aktien fielen merklich. Auch gab auch der Eurokurs nach. FRANKFURT - Die Finanzmärkte Italiens sind, belastet durch die Haushaltspolitik der Regierung, am Dienstag erneut in Turbulenzen geraten. (Wirtschaft, 20.11.2018 - 11:25) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt deutlich - Italien verunsichert. Am Vormittag fiel die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief von 1,1422 US-Dollar. Zuvor war sie noch bis auf 1,1472 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1427 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Dienstag unter Druck geraten. (Boerse, 20.11.2018 - 10:32) weiterlesen...

Devisen: Euro hält Vortagsgewinne. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1450 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1427 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag seine am Vortag erzielten Kursgewinne halten können. (Boerse, 20.11.2018 - 07:38) weiterlesen...