EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat sich am Freitag nach zwischenzeitlichen Verlusten etwas stabilisiert.

13.07.2018 - 21:22:24

Devisen: Euro stabilisiert sich nach zeitweisen Verlusten. Zuletzt zeigte sich die Gemeinschaftswährung im New Yorker Handel bei 1,1677 US-Dollar wenig bewegt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1643 (Donnerstag: 1,1658) Dollar festgesetzt; der Dollar kostete damit 0,8589 (0,8578) Euro.

Der Euro profitierte von eher enttäuschend ausgefallenen amerikanischen Konjunkturdaten. Zudem stützte ihn die Nachricht etwas, dass die US-Notenbank Fed trotz Risiken durch den Handelsstreit ihren geldpolitischen Straffungskurs nach wie vor für richtig hält. Man gehe davon aus, dass weitere schrittweise Zinsanhebungen mit der wirtschaftlichen Entwicklung vereinbar seien, hieß es in einem halbjährlichen Bericht für den US-Kongress.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs sinkt weiter - Dollarstärke belastet. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1643 US-Dollar, womit sie sich aber immerhin klar über ihrem Tagestief bei rund 1,16 Dollar behauptete. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1611 (Dienstag: 1,1707) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8613 (0,8542) Euro gekostet. NEW YORK - Der Eurokurs hat am Mittwoch nach zwischenzeitlichen Gewinnen weiter nachgegeben. (Boerse, 18.07.2018 - 21:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt nach - Pfund und Yuan unter Druck. Zeitweise rutschte die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,1602 US-Dollar und wurde am Nachmittag wieder höher bei 1,1648 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1611 (Dienstag: 1,1707) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8613 (0,8542) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gesunken. (Boerse, 18.07.2018 - 16:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1611 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1611 (Dienstag: 1,1707) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8613 (0,8542) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gefallen. (Wirtschaft, 18.07.2018 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt weiter - Britisches Pfund auf Talfahrt. Zeitweise rutschte die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,1607 US-Dollar und wurde gegen Mittag wieder etwas höher bei 1,1614 Dollar gehandelt. Am Dienstag war der Euro noch etwa einen Cent höher gehandelt worden. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1707 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Mittwoch gesunken und hat an die Kursverluste vom Vortag angeknüpft. (Boerse, 18.07.2018 - 13:20) weiterlesen...

Devisen: Euro sinkt weiter - Britisches Pfund ebenfalls unter Druck. Im Vormittagshandel rutschte die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,1619 US-Dollar. Am Dienstag wurde der Euro noch über 1,17 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1707 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Mittwoch gesunken und hat damit an die Kursverluste vom Vortag angeknüpft. (Boerse, 18.07.2018 - 09:58) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt weiter nach. Zuletzt kostete ein Euro 1,1630 Dollar und damit etwas weniger als noch am Dienstagabend. Der Kurs war am Dienstag nach einer Anhörung des US-Notenbankchefs Jerome Powell unter Druck geraten und deutlich unter die Marke von 1,17 Dollar gerutscht. Powell hatte sich optimistisch über die Verfassung der US-Wirtschaft geäußert. Er signalisierte zudem, dass die Notenbank ihren Kurs einer graduellen Leitzinserhöhung fortsetzen will. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Mittwochmorgen weiter nachgegeben. (Boerse, 18.07.2018 - 08:11) weiterlesen...