Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat sich am Freitag im US-Handelsverlauf nur wenig bewegt und ist um die Marke von 1,13 US-Dollar gependelt.

10.07.2020 - 20:57:29

Devisen: Eurokurs pendelt im US-Handel um 1,13 Dollar. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1305 US-Dollar gehandelt. Starke Industriedaten aus Frankreich und Italien hatten sie im europäischen Handel gestützt und zeitweise wieder über 1,13 Dollar steigen lassen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1276 (Donnerstag: 1,1342) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8868 (0,8817) Euro.

Generell bleibt der Markt aber durch eine hohe Verunsicherung geprägt. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in den USA erreichte wieder einen neuen Höchststand. Binnen 24 Stunden gab es rund 63 200 neue Fälle, wie aus den aktuellen Zahlen der Johns-Hopkins-Universität von Freitagmorgen hervorging. Die Wirkung auf den Devisenmarkt ist zugleich nicht ganz eindeutig. Einerseits wird der Dollar belastet, da die wirtschaftliche Erholung der USA ausgebremst werden könnte. Andererseits stützt eine wachsende Verunsicherung eher die Weltleitwährung Dollar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Devisen: Eurokurs legt zu - Britisches Pfund unter Druck (Tippfehler bereinigt) (Boerse, 01.10.2020 - 16:45) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt zu - Britisches Pfund unter Druck. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1740 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1708 Dollar festgesetzt. Unter hohem Druck stand dagegen das britische Pfund. FRANKFURT - Der Euro ist am Donnerstag leicht gestiegen. (Boerse, 01.10.2020 - 13:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt leicht zu. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1744 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1708 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 01.10.2020 - 07:29) weiterlesen...

Devisen: Euro etwas schwächer nach deutlichen Vortagesgewinnen. Am späten Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1727 US-Dollar gehandelt, nachdem sie in der vergangenen Nacht noch zeitweise bis auf 1,1755 Dollar gestiegen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1708 (Dienstag: 1,1702) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8541 (0,8545) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch einen Teil der Gewinne seit Beginn der Woche wieder abgegeben. (Boerse, 30.09.2020 - 17:16) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt Teil der Vortagesgewinne wieder ab. Nach zum Teil kräftigen Kursgewinnen seit Beginn der Woche fiel die Gemeinschaftswährung wieder etwas zurück. Gegen Mittag wurde der Euro bei 1,1708 US-Dollar gehandelt, nachdem er in der vergangenen Nacht noch zeitweise bis auf 1,1755 Dollar gestiegen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1702 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Mittwoch gesunken. (Boerse, 30.09.2020 - 13:42) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter über 1,17 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1735 Dollar und damit etwas weniger als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1702 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch weiter über der Marke von 1,17 Dollar notiert. (Boerse, 30.09.2020 - 07:44) weiterlesen...