EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat sich am Freitag im US-Handel über 1,13 US-Dollar gehalten.

15.03.2019 - 19:57:24

Devisen: Euro hält sich über 1,13 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1319 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1308 (Donnerstag: 1,1295) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8843 (0,8854) Euro.

Im europäischen Geschäft hatten einige Konjunkturdaten aus den USA den Handel geprägt. Vor allem die Produktionsdaten aus der Industrie fielen aus Sicht von Experten enttäuschend aus. "Zu beachten ist, dass das Minus des vorherigen Monats nicht ausgeglichen werden konnte, im verarbeitenden Gewerbe kam es sogar zu einem weiteren Rückgang", schrieb Analyst Ralf Umlauf von der Landesbank Helaba. Die Zahlen belasteten den Dollar und gaben dem Euro zum Wochenende hin etwas Auftrieb.

Das britische Pfund zeigte sich am Tag nach wichtigen Abstimmungen im britischen Parlament stabil und legte leicht zu. Am Donnerstagabend hatten sich die Abgeordneten in London für eine Verschiebung des Ende März anstehenden Brexit ausgesprochen. Die Dauer des Aufschubs soll davon abhängen, ob das Unterhaus das Austrittsabkommen mit der Europäischen Union (EU) noch billigt. Die übrigen 27 EU-Länder müssen einer Verschiebung zustimmen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro weiter über 1,13 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1310 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1325 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag weiter knapp über der Marke von 1,13 US-Dollar notiert. (Boerse, 26.03.2019 - 07:37) weiterlesen...

Devisen: Euro im US-Handel wenig bewegt - weiter über 1,13 Dollar. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung 1,1313 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1325 (Freitag: 1,1302) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8830 (0,8848) Euro gekostet. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat sich am Montag im US-Handel nur wenig bewegt. (Boerse, 25.03.2019 - 20:14) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt - Deutsche Konjunkturdaten stützen. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1330 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1325 (Freitag: 1,1302) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8830 (0,8848) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Montag in Reaktion auf Konjunkturdaten aus Deutschland leicht angezogen. (Boerse, 25.03.2019 - 17:00) weiterlesen...

Devisen: Euro legt leicht zu - türkische Lira auf Erholungskurs. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1320 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1302 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag auf solide Konjunkturdaten aus Deutschland mit moderaten Kursgewinnen reagiert. (Boerse, 25.03.2019 - 13:33) weiterlesen...

Devisen: Euro legt nach besser als erwarteten Konjunkturdaten zu. Am Vormittag kletterte die Gemeinschaftswährung auf 1,1323 US-Dollar. Sie stand damit etwas höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1302 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Montag nach der Veröffentlichung von deutschen Konjunkturdaten gestiegen. (Boerse, 25.03.2019 - 10:23) weiterlesen...

Devisen: Euro vor wichtigen Konjunkturdaten stabil. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1305 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1302 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Montag zu Beginn der neuen Handelswoche zunächst kaum verändert. (Boerse, 25.03.2019 - 07:41) weiterlesen...