EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat sich am Freitag im US-Handel etwas von seinen zuvor erlittenen Verlusten erholt.

16.08.2019 - 21:05:24

Devisen: Eurokurs berappelt sich im US-Handel etwas. Im Tief hatte die Gemeinschaftswährung zuvor 1,1066 US-Dollar und damit so wenig wie zuletzt vor zwei Wochen gekostet. Im New Yorker Handel wurde er zuletzt mit 1,1096 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1076 (Donnerstag: 1,1150) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9029 (0,8969) Euro gekostet.

Belastet wird der Euro weiterhin durch Äußerungen aus den Reihen der EZB. Ratsmitglied Olli Rehn hatte sich am Donnerstag für eine deutliche Lockerung der Geldpolitik ausgesprochen. Angesichts der konjunkturellen Eintrübung rechnen Fachleute für die nächste EZB-Sitzung im September mit einer weiteren Zinssenkung. Zusätzliche Anleihekäufe gelten als denkbar. Daneben könnte die Notenbank Maßnahmen zur Entlastung der Banken ergreifen, da die Geldhäuser schon jetzt unter den niedrigen Zinsen leiden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro bleibt in New York unter druck. Zuletzt wurden für die Gemeinschaftswährung 1,1018 US-Dollar bezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1030 (Donnerstag: 1,1067) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9066 (0,9036) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Freitag im New Yorker Handel weiter unter Druck gestanden. (Boerse, 20.09.2019 - 21:26) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gerät unter Druck. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1009 US-Dollar. Am Morgen war sie noch zeitweise bis auf 1,1068 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1030 (Donnerstag: 1,1067) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9066 (0,9036) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag unter Druck geraten. (Boerse, 20.09.2019 - 17:06) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1030 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1030 (Donnerstag: 1,1067) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9066 (0,9036) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 20.09.2019 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt Gewinne wieder ab. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1042 US-Dollar. Kurzzeitig war sie bis auf 1,1068 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1067 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag zwischenzeitliche Kursgewinne wieder abgegeben. (Boerse, 20.09.2019 - 13:28) weiterlesen...

Devisen: Euro und Pfund legen zu. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1058 US-Dollar. In der Nacht hatte er noch bei 1,1040 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1067 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 20.09.2019 - 10:14) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt leicht - China lockert Geldpolitik. Am Morgen kostete die gemeinsame Währung der 19 Euroländer 1,1055 US-Dollar und damit etwas mehr als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1067 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag im frühen Handel leicht gestiegen. (Boerse, 20.09.2019 - 07:44) weiterlesen...