Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat die Gewinne am Mittwoch im späten US-Devisenhandel noch etwas ausgebaut.

14.04.2021 - 20:36:30

Devisen: Euro weiter fest. In der Spitze stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1987 US-Dollar auf den höchsten Stand seit einem Monat. Zuletzt kostete der Euro 1,1976 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1964 (Dienstag: 1,1896) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8368 (0,8406) Euro gekostet.

Der Euro profitiert derzeit von einer Schwäche des US-Dollar. Wurde die amerikanische Währung am Dienstag durch Inflationszahlen aus den USA belastet, kam am Mittwoch die zumeist gute Aktienmarktstimmung hinzu. Der US-Börsenindex Dow Jones legte weiter zu und erreichte ein weiteres Rekordhoch. Der Dollar geriet unter Druck, da er von Anlegern als eine Art Reservewährung betrachtet wird. Er profitiert daher meist von Unsicherheit, während Zuversicht den Dollar oft belastet.

Der Konjunkturbericht der US-Notenbank bewegte den Eurokurs am Abend nicht stärker. Das Wirtschaftswachstum in den USA hat sich laut der Fed zuletzt beschleunigt. Die Wirtschaft sei im Zeitraum von Ende Februar bis Anfang April mit einem moderatem Tempo gewachsen, hieß es im am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht (Beige Book).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro steigt über 1,21 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2115 Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,2081 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag zugelegt und ist wieder über die Marke von 1,21 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 14.05.2021 - 10:01) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2086 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,2081 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Freitag nur wenig bewegt. (Boerse, 14.05.2021 - 07:14) weiterlesen...

Devisen: Euro wenig bewegt. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,2078 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2081 (Mittwoch: 1,2118) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8252 (0,8217) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat sich am Donnerstag im späten US-Devisenhandel wenig bewegt. (Boerse, 13.05.2021 - 20:57) weiterlesen...

WDH/Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2081 US-Dollar (Der Wochentag im zweiten Satz in der Klammer wurde verbessert.) (Boerse, 13.05.2021 - 17:33) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich etwas nach Vortagesverlusten. Der Kurs der Gemeinschaftswährung stieg bis zum Nachmittag auf 1,2091 US-Dollar. Er notierte damit etwas höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2081 (Mittwoch: 1,2118) Dollar fest. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag nach deutlichen Vortagesverlusten etwas erholt. (Boerse, 13.05.2021 - 16:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2081 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2081 (Freitag: 1,2118) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8278 (0,8252) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. (Boerse, 13.05.2021 - 16:13) weiterlesen...