Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch nochmals etwas zugelegt.

25.08.2021 - 21:12:29

Devisen: Eurokurs bewegt sich in Richtung 1,18 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung näherte sich mit 1,1772 US-Dollar im New Yorker Handel der Marke von 1,18 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs noch auf 1,1736 (Dienstag: 1,1740) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8521 (0,8518) Euro.

Während die Aktienanleger trotz der Rekordserie einiger US-Indizes nach wie vor nicht an der Handbremse ziehen, stand der Dollar als Rückzugmöglichkeit in unruhigen Zeiten nicht hoch in Kurs - so wie schon an den vergangenen Tagen. Der Eurokurs bewegt sich mittlerweile mehr als einen Cent über dem jüngst markierten Neunmonatstief von 1,1664 Dollar. An den Finanzmärkten warten die Anleger nun gespannt, ob es zum Wochenende hin im Rahmen des Notenbankertreffens von Jackson Hole neue Eindrücke zur US-Geldpolitik geben wird.

Konjunkturdaten bewegten das Währungspaar am Mittwoch eher wenig. Die US-Industrie hatte im Juli etwas weniger Aufträge erhalten als im Vormonat und in Deutschland enttäuschte das Ifo-Geschäftsklima, das sich im August stärker als erwartet eintrübte. Die Beurteilung der aktuellen Lage verbesserte sich zwar, die Bewertung der Zukunftserwartungen fiel aber deutlich zurück.

"Die Stimmung der Unternehmen leidet unter dem sich verschärfenden Materialmangel und der sich anbahnenden vierten Corona-Welle", kommentierte Jörg Krämer, Chefökonom der Commerzbank den Ifo-Index. Es sei bei weiter steigenden Corona-Infektionen wahrscheinlich, dass die Politiker wie bei zurückliegenden Wellen trotz der weit fortgeschrittenen Impfungen weitere Beschränkungen erlassen. "Die deutsche Wirtschaft dürfte im vierten Quartal kaum noch wachsen", erwartet Krämer.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs hält sich knapp über 1,17 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1705 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1698 (Freitag: 1,1719) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8548 (0,8533) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Montag im US-Handel die Marke von 1,17 Dollar verteidigt. (Boerse, 27.09.2021 - 21:09) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt nach der Bundestagswahl etwas nach. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1706 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1698 (Freitag: 1,1719) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8548 (0,8533) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag nach der Bundestagswahl etwas nachgegeben. (Boerse, 27.09.2021 - 16:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1698 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1698 (Freitag: 1,1719) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8548 (0,8533) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. (Boerse, 27.09.2021 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Euro nach der Bundestagswahl etwas gefallen. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1704 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1719 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag nach der Bundestagswahl etwas nachgegeben. (Boerse, 27.09.2021 - 13:06) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt nach Wahl leicht nach. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1710 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1719 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag nach der Bundestagswahl etwas nachgegeben. (Boerse, 27.09.2021 - 09:50) weiterlesen...

Devisen: Euro nach Wahl stabil über 1,17 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1725 Dollar und damit geringfügig mehr als vor dem Wahlwochenende. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1719 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag nach der Bundestagswahl stabil über der Marke von 1,17 US-Dollar notiert. (Boerse, 27.09.2021 - 07:32) weiterlesen...