Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch mit Gewinnen auf die Äußerungen und Entscheidungen der US-Notenbank Fed reagiert.

28.07.2021 - 21:21:29

Devisen: Euro dreht nach Fed-Entscheidungen ins Plus. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1836 US-Dollar, nachdem sie kurz vor den Fed-Ergebnissen unter die Marke von 1,18 Dollar gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1807 (Dienstag: 1,1810) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8470 (0,8467) Euro gekostet.

Die Fed Fed setzt ihre extrem lockere Geldpolitik trotz hoher Inflation und solidem Wirtschaftswachstum zunächst fort. Zugleich sieht sie die Wirtschaft auf dem Weg in Richtung einer etwas weniger großzügigen Geldpolitik. Das dürfte ein Hinweis auf perspektivisch geringere Wertpapierkäufe durch die Zentralbank sein.

Ihren Leitzins bestätigte die Fed nach ihrer Zinssitzung. Er liegt weiter zwischen null und 0,25 Prozent. Auch die Wertpapierkäufe, mit denen die Wirtschaft zusätzlich gestützt werden soll, werden im bisherigen Tempo fortgeführt. Ökonomen hatten mit den Entscheidungen gerechnet.

Zugleich teilte die Zentralbank mit, dass sie Fortschritte auf dem Weg in Richtung einer etwas weniger lockeren Geldpolitik sehe. Die Wirtschaft habe sich zuletzt auf die Ziele der Zentralbank zubewegt. Der weitere Fortschritt werde auf den kommenden Zinssitzungen bewertet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1651 Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagabend auf 1,1655 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch leicht gestiegen. (Boerse, 20.10.2021 - 07:24) weiterlesen...

Devisen: Euro hält die Gewinne. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1641 US-Dollar, auf etwa diesem Niveau hatte sie auch im späten europäischen Währungsgeschäft notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1655 (Montag: 1,1604) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8580 (0,8618) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag im späten US-Devisenhandel die Gewinne zum US-Dollar gehalten. (Boerse, 19.10.2021 - 20:52) weiterlesen...

Devisen: Euro legt zu. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1641 US-Dollar. In der Nacht hatte sie nur knapp über 1,60 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1655 (Montag: 1,1604) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8580 (0,8618) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag erneut zugelegt. (Boerse, 19.10.2021 - 16:57) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1655 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1655 (Montag: 1,1604) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8580 (0,8618) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gestiegen. (Boerse, 19.10.2021 - 16:11) weiterlesen...

Devisen: Euro baut Kursgewinne aus. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1663 US-Dollar. In der Nacht hatte sie nur knapp über 1,60 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1604 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag im Handelsverlauf seine Kursgewinne ausgebaut. (Boerse, 19.10.2021 - 13:13) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt weiter über 1,16 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1650 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1604 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag seine Kursgewinne vom Wochenauftakt ausgebaut. (Boerse, 19.10.2021 - 10:08) weiterlesen...