Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch mit Gewinnen auf die Äußerungen und Entscheidungen der US-Notenbank Fed reagiert.

28.07.2021 - 21:21:29

Devisen: Euro dreht nach Fed-Entscheidungen ins Plus. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1836 US-Dollar, nachdem sie kurz vor den Fed-Ergebnissen unter die Marke von 1,18 Dollar gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1807 (Dienstag: 1,1810) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8470 (0,8467) Euro gekostet.

Die Fed Fed setzt ihre extrem lockere Geldpolitik trotz hoher Inflation und solidem Wirtschaftswachstum zunächst fort. Zugleich sieht sie die Wirtschaft auf dem Weg in Richtung einer etwas weniger großzügigen Geldpolitik. Das dürfte ein Hinweis auf perspektivisch geringere Wertpapierkäufe durch die Zentralbank sein.

Ihren Leitzins bestätigte die Fed nach ihrer Zinssitzung. Er liegt weiter zwischen null und 0,25 Prozent. Auch die Wertpapierkäufe, mit denen die Wirtschaft zusätzlich gestützt werden soll, werden im bisherigen Tempo fortgeführt. Ökonomen hatten mit den Entscheidungen gerechnet.

Zugleich teilte die Zentralbank mit, dass sie Fortschritte auf dem Weg in Richtung einer etwas weniger lockeren Geldpolitik sehe. Die Wirtschaft habe sich zuletzt auf die Ziele der Zentralbank zubewegt. Der weitere Fortschritt werde auf den kommenden Zinssitzungen bewertet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro hält sich über 1,17 US-Dollar. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1725 Dollar, nachdem sie zu Wochenbeginn mit 1,17 Dollar auf den tiefsten Stand seit etwa einem Monat gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1711 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag über der Marke von 1,17 US-Dollar stabilisiert. (Boerse, 21.09.2021 - 10:37) weiterlesen...

Devisen: Euro stabil über 1,17 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1730 Dollar, nachdem sie zu Wochenbeginn mit 1,17 Dollar auf den tiefsten Stand seit etwa einem Monat gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1711 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag über der Marke von 1,17 US-Dollar stabilisiert. (Boerse, 21.09.2021 - 07:39) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter schwach. Im US-Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1727 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1711 (Freitag: 1,1780) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8539 (0,8489) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Montag seine Verluste aus der vergangen Woche etwas ausgeweitet. (Boerse, 20.09.2021 - 21:01) weiterlesen...

Devisen: Euro knüpft an jüngste Verluste an. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1714 US-Dollar. Am Morgen hatte sie noch etwas höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1711 (Freitag: 1,1780) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8539 (0,8489) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag seine Verluste aus der vergangen Woche ausgeweitet. (Boerse, 20.09.2021 - 17:01) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1711 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1711 (Freitag: 1,1780) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8539 (0,8489) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. (Wirtschaft, 20.09.2021 - 16:24) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt auf einmonatigen Tiefstand. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung im Tief 1,1710 US-Dollar und damit so wenig wie seit knapp einem Monat nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,1780 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag seine Verluste der vergangenen Woche ausgeweitet und ist auf einen einmonatigen Tiefstand gefallen. (Boerse, 20.09.2021 - 12:48) weiterlesen...