Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat am Freitag im US-Handel weiter geschwächelt.

22.11.2019 - 20:59:36

Devisen: Euro schwächelt weiter - Konjunkturdaten. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1020 US-Dollar und damit etwas weniger als im europäischen Nachmittagshandel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1058 (Donnerstag: 1,1091) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,9043 (0,9016) Euro gekostet.

Vor allem Konjunkturdaten setzten dem Euro zu. So hatte sich die Unternehmensstimmung im Euroraum, gemessen am Markit-Einkaufsmanagerindex, weiter eingetrübt. In der Industrie hellte sich die Stimmung zwar auf, im Dienstleistungssektor verschlechterte sich aber.

Im Gegensatz zur Eurozone hatte sich die Unternehmensstimmung in den USA aufgehellt. Auch das Konsumklima der Uni Michigan hatte sich verbessert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs fällt im US-Handel erneut unter 1,08 Dollar. Der Kurs rutschte mit 1,0786 Dollar zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit dem Frühjahr 2017. Eine zeitweilige Erholung mündete letztlich wieder unter der Marke von 1,08 US-Dollar. Zuletzt wurden 1,0795 Dollar gezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0816 (Montag: 1,0835) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9246 (0,9229) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag seine Talfahrt der vergangenen Handelstage fortgesetzt. (Boerse, 18.02.2020 - 21:08) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt unter 1,08 US-Dollar. Zeitweise rutschte der Kurs nach unerwartet starken Konjunkturdaten aus den USA unter 1,08 US-Dollar und erreichte bei 1,0786 Dollar den tiefsten Stand seit dem Frühjahr 2017. Am Nachmittag konnte sich die Gemeinschaftswährung wieder etwas erholen und wurde zuletzt bei 1,0817 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0816 (Montag: 1,0835) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9246 (0,9229) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag seine Talfahrt der vergangenen Handelstage fortgesetzt. (Boerse, 18.02.2020 - 16:36) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,0816 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0816 (Montag: 1,0835) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9246 (0,9229) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gefallen. (Boerse, 18.02.2020 - 16:10) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert. Im Mittagshandel wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,0833 US-Dollar gehandelt. Sie notierte damit auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Bereits am Montag hatte sich der Euro angesichts des Feiertages in den USA nur wenig bewegt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0835 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat sich am Dienstag kaum verändert. (Boerse, 18.02.2020 - 12:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs etwas gefallen. Am Vormittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,0827 US-Dollar gehandelt. Am Morgen hatte sie noch geringfügig höher notiert. Bereits am Montag hatte sich der Euro angesichts des Feiertages in den USA nur wenig bewegt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0835 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag etwas nachgegeben. (Boerse, 18.02.2020 - 10:42) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs stabil. Nach den deutlichen Kursverlusten in der vergangenen Woche hat sich die Gemeinschaftswährung damit weiter stabilisiert und das Niveau von Montag gehalten. Zuletzt wurde der Euro praktisch unverändert bei 1,0837 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0835 Dollar festgesetzt. Durch den Feiertag in den USA am Montag habe es kaum Impulse gegeben, hieß es von Marktbeobachtern. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstagmorgen kaum bewegt. (Boerse, 18.02.2020 - 07:32) weiterlesen...