Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat am Donnerstag im US-Handel kräftig nachgegeben.

04.03.2021 - 21:12:30

Devisen: Euro fällt im US-Handel nach Powell-Kommentar unter 1,20 US-Dollar. Rund eine Stunde vor dem US-Börsenschluss an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung 1,1964 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2034 (Mittwoch: 1,2048) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8310 (0,8300) Euro.

Der Dollar erhielt Auftrieb durch die sehr zurückhaltenden und vagen Aussagen des US-Notenbankchefs. Jerome Powell sagte: "Ich wäre besorgt über ungeordnete Bedingungen an den Märkten oder eine anhaltende Verschärfung der finanziellen Bedingungen, wenn dies das Erreichen unserer Ziele gefährdet." Dabei blieb er unkonkret und sagte lediglich, man beobachte eine Vielzahl von Indikatoren und sei noch weit von den Zielen entfernt. Er schaue daher genau auf die Entwicklung an den Anleihemärkten. Maßnahmen der Fed gegen den Anstieg der Kapitalmarktzinsen wurden nicht in Aussicht gestellt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs kaum bewegt. Im New Yorker Handel zeigte sich die Gemeinschaftswährung bei 1,1903 US-Dollar fast unbewegt und setzte damit ihre jüngste Konsolidierung nach den vorangegangenen Gewinnen fort. NEW YORK - Der Eurokurs ist am Montag innerhalb seiner Handelsspanne vom vergangenen Freitag geblieben. (Boerse, 12.04.2021 - 21:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt etwas. Bis zum Nachmittag stieg die Gemeinschaftswährung auf 1,1913 US-Dollar. Am Vormittag war sie noch kurzzeitig unter 1,19 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1904 (Freitag: 1,1888) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8401 (0,8412) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Montag in einem ruhigen Handel etwas zugelegt. (Boerse, 12.04.2021 - 16:52) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1904 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1904 (Freitag: 1,1888) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8401 (0,8412) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen. (Boerse, 12.04.2021 - 16:18) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Im Mittagshandel stieg die Gemeinschaftswährung auf 1,1910 US-Dollar. Am Vormittag war sie noch unter 1,19 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1888 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Montag in einem impulsarmen Handel etwas zugelegt. (Boerse, 12.04.2021 - 13:18) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs sinkt - Dollar-Stärke belastet. Am Vormittag rutschte die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,1872 US-Dollar, nachdem der Kurs in der vergangenen Nacht noch bei 1,19 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1888 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag in einem impulsarmen Handel gesunken. (Boerse, 12.04.2021 - 09:43) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1886 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs in der vergangenen Nacht noch bei 1,19 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1888 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag leicht gesunken. (Boerse, 12.04.2021 - 07:23) weiterlesen...