Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat am Donnerstag im späten US-Währungshandel noch etwas nachgegeben.

16.09.2021 - 20:51:26

Devisen: Euro fällt noch etwas zurück. Der Kurs der Gemeinschaftswährung litt unter starken Konjunkturdaten aus den USA und notierte zuletzt mit 1,1755 US-Dollar. Im späten europäischen Devisengeschäft hatte der Euro noch 1,1768 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1763 (Mittwoch: 1,1824) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8501 (0,8457) Euro gekostet.

Der Dollar legte zu den meisten wichtigen Währungen merklich zu. Am Nachmittag wurde er durch Konjunkturdaten aus den USA gestützt. So sind die Einzelhandelsumsätze im August gestiegen. Analysten hatten hingegen mit einem Rückgang gerechnet. Zudem hat sich der regionale wirtschaftliche Frühindikator für die Region Philadelphia im September überraschend deutlich verbessert. Robuste Konjunkturdaten können dazu führen, dass die US-Notenbank Fed rascher als erwartet aus ihrer lockeren Geldpolitik aussteigt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro hält die Gewinne. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1655 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1623 (Dienstag: 1,1655) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte somit 0,86036 (0,8580) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch im späten US-Devisenhandel die Gewinne aus dem europäischen Währungsgeschäft gehalten. (Boerse, 20.10.2021 - 20:59) weiterlesen...

Devisen: Euro legt etwas zu - Weidmann-Rücktritt im Fokus. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1645 US-Dollar. Sie notierte etwas höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1623 (Dienstag: 1,1655) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,86036 (0,8580) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch etwas zugelegt. (Boerse, 20.10.2021 - 17:05) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1623 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1623 (Dienstag: 1,1655) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,86036 (0,8580) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gefallen. (Boerse, 20.10.2021 - 16:42) weiterlesen...

Devisen: Euro bewegt sich kaum - Weidmann-Rücktritt im Fokus. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1635 US-Dollar. Sie notierte damit ungefähr aus dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagabend auf 1,1655 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Mittwoch kaum verändert. (Boerse, 20.10.2021 - 14:01) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach. Am Vormittag sank die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,1617 Dollar und wurde damit etwas tiefer als am Morgen gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagabend auf 1,1655 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch leicht gefallen. (Boerse, 20.10.2021 - 09:57) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1651 Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagabend auf 1,1655 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch leicht gestiegen. (Boerse, 20.10.2021 - 07:24) weiterlesen...