Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag seine zwischenzeitlichen Kursgewinne nicht behaupten können.

08.10.2019 - 21:13:24

Devisen: Euro kann Gewinne nicht halten - Brexit-Sorgen belasten. In New York kostete die Gemeinschaftswährung mit zuletzt 1,0953 US-Dollar ähnlich viel wie im europäischen Nachmittagshandel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0986 (Montag: 1,0993) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,9102 (0,9097) Euro gekostet.

Der Euro litt darunter, dass ein ungeregelter Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) zunehmend wahrscheinlicher wird - wenn auch nicht so deutlich wie das britische Pfund. Drei Wochen vor dem Brexit-Termin hat die britische Regierung den Ton verschärft und der Europäischen Union die Schuld für ein mögliches Scheitern der Gespräche gegeben. Eine Brexit-Einigung mit der EU sei unter Umständen nicht mehr möglich, schloss Premier Boris Johnson am Dienstag aus einem Telefonat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. EU-Parlamentspräsident David Sassoli beschrieb die Lage nach einem Gespräch mit Johnson ebenfalls düster.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs und britisches Pfund steigen wegen Brexit-Hoffnungen deutlich. Bis zum Mittag stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1040 US-Dollar. Im frühen Handel hatte sie noch knapp über der Marke von 1,10 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1030 (Mittwoch: 1,0981) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag von einer wachsenden Zuversicht mit Blick auf eine Einigung im Brexit-Streit profitiert. (Boerse, 11.10.2019 - 16:44) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1043 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1043 (Donnerstag: 1,1030) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9056 (0,9066) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. (Boerse, 11.10.2019 - 16:18) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt weiter zu. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag an die Kursgewinne der vergangenen Handelstage angeknüpft und weiter zugelegt. Am Morgen stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1020 US-Dollar, nachdem sie in der Nacht an der Marke von 1,10 Dollar gehandelt worden war. Am Vortag hatte der Kurs bei 1,1034 Dollar zeitweise den höchsten Stand seit 20. September erreicht. Devisen: Eurokurs legt weiter zu (Boerse, 11.10.2019 - 07:22) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs klettert weiter - Britisches Pfund legt merklich zu. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1023 US-Dollar gehandelt. Am Morgen hatte sie noch unter 1,10 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1030 (Mittwoch: 1,0981) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9066 (0,9106) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Donnerstag zugelegt. (Boerse, 10.10.2019 - 17:05) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1030 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1030 (Mittwoch: 1,0981) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9066 (0,9106) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 10.10.2019 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs klettert weiter. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1028 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,0981 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstagmittag seine Gewinne aus dem frühen Geschäft noch weiter ausgebaut. (Boerse, 10.10.2019 - 12:30) weiterlesen...