Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag im späten US-Devisenhandel leicht nachgegeben.

14.09.2021 - 20:51:27

Devisen: Euro gibt etwas nach. Die Gemeinschaftswährung wechselte zuletzt für 1,1813 Dollar den Besitzer. Im europäischen Währungsgeschäft hatte der Euro nach gesunkenen US-Inflationszahlen in der Spitze noch auf 1,1846 Dollar zugelegt, konnte diese Gewinne aber nicht halten. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1814 (Montag: 1,1780) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8465 (0,8489) Euro gekostet.

Die hohe Inflation in den USA hat sich im August etwas abgeschwächt. Die Gesamtrate fiel wie von Analysten erwartet von 5,4 auf 5,3 Prozent, wie aus Regierungsdaten hervorgeht. Die oft weniger schwankende Kerninflationsrate sank jedoch deutlicher als erwartet auf 4,0 Prozent. Die Daten dürften den Druck auf die Fed mindern, rascher aus der lockeren Geldpolitik auszusteigen. Der Dollar gab zu allen wichtigen Währungen nach.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro fällt noch etwas zurück. Der Kurs der Gemeinschaftswährung litt unter starken Konjunkturdaten aus den USA und notierte zuletzt mit 1,1755 US-Dollar. Im späten europäischen Devisengeschäft hatte der Euro noch 1,1768 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1763 (Mittwoch: 1,1824) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8501 (0,8457) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Donnerstag im späten US-Währungshandel noch etwas nachgegeben. (Boerse, 16.09.2021 - 20:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1763 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1763 (Mittwoch: 1,1824) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8501 (0,8457) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gefallen. (Boerse, 16.09.2021 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1824 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1824 (Dienstag: 1,1814) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8457 (0,8465) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gestiegen. (Boerse, 16.09.2021 - 16:07) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt unter 1,18 US-Dollar. Im Tief fiel die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1777 Dollar und kostete damit knapp einen halben Cent weniger als im Tageshoch. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1824 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Donnerstag wie auch andere Währungen gegenüber dem US-Dollar unter Druck geraten. (Boerse, 16.09.2021 - 13:08) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter über 1,18 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1810 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1824 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag weiter stabil über der Marke von 1,18 US-Dollar notiert. (Boerse, 16.09.2021 - 07:44) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt leicht nach. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1809 US-Dollar. Im späten europäischen Währungshandel hatte der Euro mit 1,1820 Dollar die Besitzer gewechselt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1824 (Dienstag: 1,1814) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8457 (0,8465) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch im späten US-Devisengeschäft leicht nachgegeben. (Boerse, 15.09.2021 - 21:04) weiterlesen...