Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

USA, Italien

FRANKFURT / LONDON - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag zugelegt und sich wieder der Marke von 1,10 US-Dollar angenähert.

21.05.2020 - 13:06:23

Devisen: Eurokurs nähert sich wieder 1,10 US-Dollar an. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im Mittagshandel 1,0985 US-Dollar. Am Morgen war sie noch zeitweise bis auf 1,0952 Dollar gefallen. Bereits am Mittwoch war der Euro zeitweise bis an die Marke von 1,10 Dollar geklettert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,0958 Dollar festgesetzt.

Die extrem schlechte Stimmung in der Wirtschaft der Eurozone hat sich im Mai etwas aufgehellt. Nach dem historischen Einbruch im April erholte sich der viel beachtete Einkaufsmanagerindex etwas stärker als erwartet. "Die Eurozone verzeichnete auch im Mai einen Kollaps der Wirtschaftsleistung, wenngleich die Umfrageergebnisse ermutigende Hinweise dafür liefern, dass der Tiefpunkt wohl hinter uns liegt", kommentierte Chris Williamson, Chefvolkswirt von Markit die Daten. Die Lockerungen sollten die Talfahrt im Sommer weiter verlangsamen.

Der Plan von Frankreich und Deutschland für ein Wiederaufbauprogramm der Wirtschaft der EU nach der Corona-Krise hatte den Euro an den vergangenen Tagen gestützt. Außenminister Heiko Maas (SPD) ist zuversichtlich, dass der Plan von Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron die Basis für eine Einigung in der EU bilden kann. Allerdings gibt es in verschiedenen Ländern weiterhin Widerstand gegen das Paket. Am Donnerstag meldete die tschechische Regierung Bedenken an.

An diesem Donnerstag wird erneut mit Spannung auf neue Arbeitsmarktdaten aus den USA geblickt, die am Nachmittag veröffentlicht werden. Es werden die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht. Erwartet werden 2,4 Millionen neue Anträge. Seit Mitte März haben in den USA bereits mehr als 36 Millionen Menschen mindestens zeitweise ihren Job verloren - so viele wie nie zuvor in solch kurzer Zeit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Demonstrationen in London wegen gewaltsamen Todes von George Floyd (durchgehend aktualisiert) (Wirtschaft, 01.06.2020 - 07:50) weiterlesen...

USA liefern Hydroxychloroquin zur Corona-Behandlung nach Brasilien. Das Malariamittel soll zur Prävention bei Krankenschwestern und Ärzten sowie zur Behandlung von Infizierten eingesetzt werden, wie aus einer gemeinsamen Erklärung der beiden Länder vom Sonntag (Ortszeit) hervorging. WASHINGTON/BRASÍLIA - Die Vereinigten Staaten schicken entgegen medizinischer Empfehlungen zwei Millionen Dosen Hydroxychloroquin zum Einsatz gegen das Coronavirus nach Brasilien. (Wirtschaft, 01.06.2020 - 07:45) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 1. Juni 2020. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, den 1. Juni: TAGESVORSCHAU: Termine am 1. Juni 2020 (Boerse, 01.06.2020 - 06:02) weiterlesen...

Nach Andocken des 'Crew Dragon': Zwei Astronauten betreten ISS. Robert Behnken und Douglas Hurley krabbelten am Sonntag nach dem Andocken aus ihrer Raumkapsel in die ISS, wie Livebilder der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigten. An Bord der ISS warteten ihre dort bereits stationierten Kollegen, der US-Raumfahrer Christopher Cassidy und die beiden russischen Kosmonauten Anatoli Iwanischin und Iwan Wagner. CAPE CANAVERAL - Die zwei zur Internationalen Raumstation geflogenen Astronauten haben nach dem Andocken ihrer "Crew Dragon"-Raumkapsel die ISS betreten. (Boerse, 31.05.2020 - 20:28) weiterlesen...

'Bravo!' - Russland gratuliert USA zum 'Crew Dragon'-Erfolg. "Bravo!", schrieb Roskosmos-Chef Dmitri Rogosin seinem Kollegen Jim Bridenstine, dem Chef der US-Raumfahrtbehörde Nasa, bei Twitter. "Ich weiß, wie aufgeregt Sie waren, dass dieses große Ereignis ein Erfolg wird", schrieb Rogosin am Sonntag. Er richtete die besten Wünsche an Musk aus, der den ersten privaten US-Flug zur ISS möglich gemacht hatte. "Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit", meinte Rogosin. MOSKAU - Russlands Raumfahrtbehörde Roskosmos hat ihren US-Kollegen bei der Nasa und dem Unternehmer Elon Musk zum erfolgreichen Andocken der "Crew Dragon"-Raumkapsel an der Internationalen Raumstation ISS gratuliert. (Wirtschaft, 31.05.2020 - 17:45) weiterlesen...

'Geschichte geschrieben': Raumfahrer wieder aus USA zur ISS gestartet. Die US-Raumfahrer Robert Behnken und Douglas Hurley hoben am Samstag in einer "Crew Dragon"-Raumkapsel mit einer "Falcon 9"-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral ab, wie Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigten. "Wir sind abgehoben", teilte die Nasa per Kurznachrichtendienst Twitter mit. CAPE CANAVERAL - Erstmals seit neun Jahren sind wieder Astronauten von den USA aus zur Raumstation ISS gestartet - und erstmals starteten sie mithilfe eines privaten Raumfahrtunternehmens. (Boerse, 31.05.2020 - 17:06) weiterlesen...