EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen.

16.04.2018 - 17:13:24

Devisen: Eurokurs legt zu. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt bei 1,2370 US-Dollar gehandelt und damit knapp einen halben Cent höher als am Morgen. Zwischenzeitlich hatte sie bei 1,2395 Dollar ihr Tageshoch erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2370 (Freitag: 1,2317) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8084 (0,8119) Euro.

Am Nachmittag brachte eine Twitter-Nachricht von US-Präsident Donald Trump den Dollar zeitweise unter Druck und gab dem Euro im Gegenzug Auftrieb. Trump warf Russland und China vor, ihre Währungen abzuwerten, während die USA weiter ihre Zinsen erhöhten. Dies sei "nicht akzeptabel", so der Präsident.

Die Militärschläge der USA, Frankreichs und Großbritanniens vom Wochenende gegen Ziele in Syrien hatten dagegen am Devisenmarkt nicht zu stärkeren Kursbewegungen geführt. Berichten zufolge hat sich Syriens Schutzmacht Russland militärisch weitgehend zurückgehalten. Zu einer im Vorfeld befürchteten direkten militärischen Konfrontation zwischen den westlichen Mächten und Russland kam es nicht.

Erwartet wird jedoch eine weitere Verschlechterung des Verhältnisses zwischen den USA und Russland. Am Wochenende hatte UN-Botschafterin Nikki Haley neue Wirtschaftssanktionen angekündigt. Sie sollen am Montag bekanntgegeben werden und sich gegen russische Unternehmen richten, die Produkte herstellen, die in Verbindung mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad oder dem Einsatz von Chemiewaffen stehen.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86465 (0,86400) britische Pfund, 132,77 (132,64) japanische Yen und 1,1878 (1,1854) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold kostete im freien Handel am Nachmittag 1350 Dollar. Gefixt wurde die Feinunze Gold in London zuletzt am Freitag mit 1343,70 (Donnerstag: 1341,35) Dollar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs erneut gefallen. Gegen Mittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2206 Dollar gehandelt. In der Nacht hatte er noch bei 1,2239 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,2213 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Mittwoch gefallen. (Boerse, 25.04.2018 - 12:58) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt wieder unter 1,22 US-Dollar. Im Vormittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung wieder unter 1,22 Dollar gehandelt. Der Kurs fiel zuletzt auf ein Tagestief bei 1,2190 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,2213 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Die Kursschwäche des Euro hat sich am Mittwoch fortgesetzt. (Boerse, 25.04.2018 - 09:52) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt wieder in Richtung 1,22 Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2215 Dollar. Am Montag war der Euro zeitweise unter 1,22 Dollar gefallen, hatte sich aber wieder erholen können. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,2213 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Mittwoch wie auch viele andere Währungen gegenüber dem US-Dollar erneut unter Druck gestanden. (Boerse, 25.04.2018 - 07:30) weiterlesen...

Devisen: Euro stabilisiert sich deutlich über 1,22 US-Dollar. Im New Yorker Handel bekam die Gemeinschaftswährung durch Aussagen von US-Präsident Donald Trump und seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron zu Iran noch einmal einen kleinen Schub und stieg auf 1,2236 US-Dollar - damit kostete sie etwas mehr als im späten europäischen Nachmittagsgeschäft. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2213 (Montag: 1,2238) Dollar festgesetzt; der Dollar kostete damit 0,8188 (0,8171) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag die Talfahrt der vergangenen Tage erst einmal beendet. (Boerse, 24.04.2018 - 21:09) weiterlesen...

Devisen: Schwacher Ifo-Index belastet nur vorübergehend. Im Mittagshandel wurde der Euro mit 1,2218 US-Dollar gehandelt. Er bewegte sich damit auf dem Niveau vom Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2238 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs wurde am Dienstag nur vorübergehend durch schwache Konjunkturdaten aus Deutschland belastet. (Boerse, 24.04.2018 - 12:37) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt zeitweise unter 1,22 Dollar. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung im Tief 1,2185 Dollar. Das ist der tiefste Stand seit Anfang März. Zuletzt konnte sich der Euro wieder etwas erholen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag noch auf 1,2238 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro ist am Dienstag zeitweise unter die Marke von 1,22 US-Dollar gefallen. (Boerse, 24.04.2018 - 07:28) weiterlesen...