Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag etwas gefallen.

01.02.2021 - 17:05:28

Devisen: Euro gefallen - Schwache deutsche Einzelhandelsumsätze. Bis zum Nachmittag sank der Kurs der Gemeinschaftswährung auf 1,2080 US-Dollar. Am Morgen hatte er noch über 1,21 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2084 (Freitag: 1,2136) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8275 (0,8239) Euro.

In Deutschland ist der Umsatz im Einzelhandel im Dezember wegen Corona-Beschränkungen eingebrochen. Der Rückgang war deutlich stärker als erwartet. "Ausschlaggebend hierfür war natürlich, dass die meisten Geschäfte einen großen Teil des Monats geschlossen waren", erklärte Commerzbank-Ökonom Ralph Solveen. Dies habe auch eine kräftige Ausweitung des Online-Handels nicht ausgleichen können. "Da der Lockdown wohl noch einige Zeit anhalten wird, sind vorerst auch keine deutlich besseren Zahlen zu erwarten", so Solveen.

In den USA hat sich die Stimmung in der Industrie unterdessen stärker als erwartet eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex ISM befindet sich aber immer noch auf einem hohen Niveau und signalisiert ein robustes Wachstum in der Branche. Der Dollar wurde daher nicht nennenswert belastet.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88200 (0,88380) britische Pfund, 126,77 (127,05) japanische Yen und 1,0816 (1,0798) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag in London mit 1862 Dollar gehandelt. Das waren etwa 14 Dollar mehr als am Vortag.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro kaum verändert. Die europäische Gemeinschaftswährung notierte zuletzt auf 1,1770 US-Dollar. Sie setzte sich damit etwas vom Tagestief aus dem europäischen Handel bei 1,1754 Dollar nach oben ab. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1767 (Donnerstag 1,1775) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8498 (0,8493) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat sich am Freitag im späten US-Devisenhandel kaum noch bewegt. (Boerse, 23.07.2021 - 20:57) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt etwas nach - EZB-Entscheidungen bewegen Euro nur kurz. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung auf 1,1771 Dollar und damit etwas unter dem Niveau im späten europäischen Währungsgeschäft. Die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) hatten den Euro nur vorübergehend bewegt. Die EZB hatte den Referenzkurs auf 1,1775 (Mittwoch: 1,1772) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8493 (0,8495) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Donnerstag im späten US-Devisenhandel leicht nachgegeben. (Boerse, 23.07.2021 - 17:01) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1767 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1767 (Donnerstag 1,1775) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8498 (0,8493) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 23.07.2021 - 16:22) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt Gewinne ab - Pfund unter Druck. Am Mittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1764 US-Dollar. Sie notierte damit ungefähr auf dem Niveau vom Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1775 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag von robusten Konjunkturdaten nicht nachhaltig profitiert. (Boerse, 23.07.2021 - 13:05) weiterlesen...

Devisen: Euro legt etwas zu. Am Vormittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1784 US-Dollar. Am Morgen hatte der Euro noch ein wenig niedriger notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1775 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag nach robusten Konjunkturdaten aus der Eurozone etwas zugelegt. (Boerse, 23.07.2021 - 10:33) weiterlesen...

Devisen: Euro stabil unter 1,18 US-Dollar. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1770 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1775 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag im frühen Handel kaum verändert. (Boerse, 23.07.2021 - 07:27) weiterlesen...