Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch leicht gesunken.

04.12.2019 - 07:17:24

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1075 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1071 Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt hielten sich die Kurse nach jüngsten Aussagen des US-Präsidenten Donald Trump zur Entwicklung der Handelsgespräche zwischen den USA und China weiter vergleichsweise stabil. Trump hatte zuletzt eine mögliche Verschiebung eines Abkommens zur Entschärfung des Handelskonflikts der beiden größten Volkswirtschaften der Welt bis ins kommende Jahr hinein angedeutet.

Im weiteren Handelsverlauf könnten noch Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen. Auf dem Programm stehen jeweils Kennzahlen zur Stimmung der Einkaufsmanager im Dienstleistungssektor, die am Markt stark beachtet werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Robuste Konjunkturdaten stützen den Euro. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1097 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs im frühen europäischen Geschäft ein Tagestief bei 1,1063 Dollar erreicht hatte. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1077 (Montag: 1,1075) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9028 (0,9029) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat im US-Handel am Dienstag weiter von besser als erwartet ausgefallenen Daten aus der Eurozone profitiert. (Boerse, 10.12.2019 - 21:04) weiterlesen...

WDH/Devisen: Euro gewinnt nach robusten Konjunkturdaten (Wort "das" im letzten Satz ergänzt) (Boerse, 10.12.2019 - 16:46) weiterlesen...

Devisen: Euro gewinnt nach robusten Konjunkturdaten. Am Nachmittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,1078 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Morgen ein Tagestief bei 1,1063 Dollar erreicht hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1077 (Montag: 1,1075) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9028 (0,9029) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Dienstag nach besser als erwartet ausgefallenen Daten aus der Eurozone etwas zugelegt. (Boerse, 10.12.2019 - 16:37) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1077 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1077 (Montag: 1,1075) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9028 (0,9029) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gestiegen. (Boerse, 10.12.2019 - 16:08) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs weitet nach robusten Konjunkturdaten Gewinne aus. Im Mittagshandel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1083 US-Dollar. Am Morgen hatte der Euro noch bei 1,1065 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1075 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Dienstag nach robusten Daten aus der Eurozone zugelegt. (Boerse, 10.12.2019 - 12:45) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt vor ZEW-Index etwas zu. Am Vormittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1072 US-Dollar. Sie notierte damit etwas über dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1075 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Dienstag etwas zugelegt. (Boerse, 10.12.2019 - 09:42) weiterlesen...