EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch leicht gefallen.

12.09.2018 - 07:29:23

Devisen: Euro etwas schwächer. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1586 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend, als der Kurs noch knapp über 1,16 Dollar stand. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1574 Dollar festgesetzt.

Im Tagesverlauf stehen Daten zur Preisentwicklung in der Eurozone im Mittelpunkt des Interesses. Am Morgen werden Preisdaten aus Frankreich und Spanien veröffentlicht, die Rückschlüsse auf die Inflation im Währungsraum insgesamt zulassen. Die Preisentwicklung spielt eine wichtige Rolle bei der Geldpolitik der EZB, die am Donnerstag ihre Zinsentscheidung verkünden wird.

Weiterhin auf Talfahrt ist die indischen Rupie, deren Kurs in der vergangenen Nacht ein neues Rekordtief zum US-Dollar erreicht hatte. In der Spitze wurden 72,915 Rupien für einen Dollar gezahlt und damit so viel wie noch nie. Andere Währungen von wichtigen Schwellenländern, die zuletzt ebenfalls stark unter Druck gestanden hatten, konnten sich dagegen weiterhin etwas stabilisieren. Hierzu zählte am Morgen auch die türkische Lira.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs bleibt unter Druck - May-Rede lässt britisches Pfund absacken. So geriet der Eurokurs zum US-Dollar unter Druck. Eine regelrechte Talfahrt erlitt das britische Pfund. NEW YORK - Die verschlechterten Aussichten für einen geordneten Austritt von Großbritannien aus der Europäischen Union (EU) haben den Devisenmarkt am Freitag dominiert. (Boerse, 21.09.2018 - 21:04) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1759 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1759 (Donnerstag: 1,1769) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8504 (0,8497) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 21.09.2018 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt Gewinne wieder ab - Türkische Lira unter Druck. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1763 US-Dollar. Zwischenzeitlich hatte der Euro mit 1,1803 Dollar den höchsten Stand seit Mitte Juni erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1769 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Freitag nach anfänglichen Gewinnen ins Minus gedreht. (Boerse, 21.09.2018 - 13:34) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt über 1,18 Dollar - Lira unter Druck. Im Vormittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1803 Dollar und damit so viel wie letztmalig Anfang Juli. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1769 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter zugelegt und ist zwischenzeitlich über die Marke von 1,18 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 21.09.2018 - 10:54) weiterlesen...

WDH/Devisen: Euro steigt in Richtung 1,18 US-Dollar (Tippfehler im ersten Satz behoben.) (Boerse, 21.09.2018 - 07:52) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt in Richtung 1,18 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1787 Dollar und damit so viel wie letztmalig Anfang Juli. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1769 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter zugelegt und in in Richtung der Marke von 1,18 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 21.09.2018 - 07:48) weiterlesen...