EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gestiegen.

04.04.2018 - 17:08:25

Devisen: Eurokurs legt zu - Dollar wegen US-Handelsstreit mit China unter Druck. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag bei 1,2295 US-Dollar gehandelt. Sie notierte damit höher als am Vorabend. Der zugespitzte Handelskonflikt zwischen den USA und China setzte den Dollar unter Druck und trieb den Eurokurs im Gegenzug zwischenzeitlich über 1,23 Dollar bis auf 1,2315 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2276 (Dienstag: 1,2308) Dollar fest.

Peking und Washington wollen sich gegenseitig mit neuen Strafzöllen von 25 Prozent auf Einfuhren in Höhe von jeweils 50 Milliarden US-Dollar im Jahr überziehen. Die USA nehmen Produkte der chinesischen Hochtechnologie-Industrien ins Visier. China will dagegen in den USA neben der Auto-, Chemie- und Flugzeugindustrie auch die Agrarwirtschaft im ländlichen Raum treffen, wo US-Präsident Donald Trump besonders beliebt ist.

Für zusätzlichen Druck auf den Dollar und damit Auftrieb beim Eurokurs sorgten enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA. Die Industrieaufträge hatten laut dem Handelsministerium im Februar nach einem Rückgang im Vormonat weniger als erwartet zugelegt. Der Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM) hatte sich zudem im März überraschend stark eingetrübt.

In diesem Umfeld konnte eine verhaltene Preisentwicklung in der Eurozone die Gemeinschaftswährung nicht nachhaltig belasten. Zwar war die Jahresinflationsrate im März wie erwartet auf 1,4 Prozent gestiegen. Die Kernrate, bei der schwankungsanfällige Energie- und Lebensmittelpreise herausgerechnet werden, hatte allerdings bei 1,0 Prozent verharrt. Volkswirte hatten hingegen einen leichten Anstieg prognostiziert. Die Kernrate wurde von der EZB zuletzt besonders beachtet.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87573 (0,87523) britische Pfund, 130,43 (130,76) japanische Yen und 1,1776 (1,1775) Schweizer Franken fest.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs fällt unter 1,23 US-Dollar. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2265 US-Dollar und damit knapp einen Cent weniger als am Morgen. Der amerikanische Dollar legte dagegen kräftig zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Euro-Referenzkurs nachmittags auf 1,2309 (Donnerstag: 1,2382) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8124 (0,8076) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Freitag erheblich unter Druck geraten. (Boerse, 20.04.2018 - 16:54) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt nach - Pfund stabil nach Talfahrt. Am frühen Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2308 US-Dollar gehandelt und damit rund einen halben Cent niedriger als am Morgen. Zwischenzeitlich fiel der Kurs sogar unter 1,23 Dollar. Die Euro-Schwäche war weitgehend auf eine Stärke des Dollar zurückzuführen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,2382 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 20.04.2018 - 13:47) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs wenig bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2341 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag etwas höher auf 1,2382 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Freitag kaum bewegt. (Boerse, 20.04.2018 - 09:32) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach - Franken im Blick. In New York wurden zuletzt 1,2344 US-Dollar für die Gemeinschaftswährung gezahlt, die sich davor noch der Marke von 1,24 Dollar genähert hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2382 (Mittwoch: 1,2388) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8076 (0,8072) Euro. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag in den letzten Handelsstunden etwas nachgegeben. (Boerse, 19.04.2018 - 21:20) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs wenig bewegt. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2377 US-Dollar gehandelt und damit in etwa auf dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2382 (Mittwoch: 1,2388) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8076 (0,8072) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag kaum Regung gezeigt. (Boerse, 19.04.2018 - 17:01) weiterlesen...

Devisen: Euro kaum bewegt. Am frühen Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2374 US-Dollar gehandelt und damit zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,2388 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag wenig Regung gezeigt. (Boerse, 19.04.2018 - 14:17) weiterlesen...