EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch etwas gefallen.

11.07.2018 - 09:45:24

Devisen: Eurokurs sinkt leicht. Im Vormittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1733 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1713 Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt bleibt der Handelsstreit zwischen den USA und China im Blick. Am frühen Morgen war bekannt geworden, dass die USA eine weitere Liste mit möglichen Strafzöllen auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar vorgelegt haben. Für den Fall des Inkrafttretens der neuen Zölle hat die Regierung in Peking Gegenmaßnahmen angekündigt.

"Die Trump-Administration lässt es eindeutig auf einen Handelskrieg ankommen", kommentierte Devisenexpertin Thu Lan Nguyen von der Commerzbank die jüngste Entwicklung. Am Devisenmarkt hielten sich die Kursreaktionen aber in Grenzen. Der japanische Yen, traditionell ein sicherer Anlegerhafen und Gradmesser für die Nervosität der Märkte, stand zuletzt kaum verändert.

Im Tagesverlauf gibt es nur wenige Konjunkturdaten, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Erst am Nachmittag könnten Preisdaten aus den USA für neue Impulse sorgen. Auf dem Programm stehen Kennzahlen zur Entwicklung der Erzeugerpreise.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs sinkt wegen neuer Italien-Sorgen unter 1,14 US-Dollar. Am späten Nachmittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,1390 US-Dollar gehandelt. Am Morgen war sie noch bis auf 1,1472 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1421 (Montag: 1,1427) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8756 (0,8751) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Dienstag erneut wegen der Verunsicherung um Italien unter 1,14 US-Dollar gefallen. (Boerse, 20.11.2018 - 16:52) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1421 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1421 (Montag: 1,1427) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8756 (0,8751) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gefallen. (Boerse, 20.11.2018 - 16:10) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs sinkt wegen neuer Italien-Sorgen. Im Mittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1433 US-Dollar gehandelt. Zuvor war sie noch bis auf 1,1472 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1427 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Dienstag gefallen. (Boerse, 20.11.2018 - 13:15) weiterlesen...

Haushaltskonflikt belastet italienische Finanzmärkte. Die Kurse italienischer Staatsanleihen und Aktien fielen merklich. Auch gab auch der Eurokurs nach. FRANKFURT - Die Finanzmärkte Italiens sind, belastet durch die Haushaltspolitik der Regierung, am Dienstag erneut in Turbulenzen geraten. (Wirtschaft, 20.11.2018 - 11:25) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt deutlich - Italien verunsichert. Am Vormittag fiel die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief von 1,1422 US-Dollar. Zuvor war sie noch bis auf 1,1472 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1427 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Dienstag unter Druck geraten. (Boerse, 20.11.2018 - 10:32) weiterlesen...

Devisen: Euro hält Vortagsgewinne. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1450 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1427 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Dienstag seine am Vortag erzielten Kursgewinne halten können. (Boerse, 20.11.2018 - 07:38) weiterlesen...