EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag nach starken Gewinnen vom Vortag wieder etwas gefallen.

02.02.2018 - 07:15:24

Devisen: Euro etwas schwächer nach starken Vortagesgewinnen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2491 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,2459 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter sprachen von einer leichten Gegenbewegung. Am Vortag hatte die Aussicht auf einen weiter robusten Aufschwung in der Eurozone für einen kräftigen Kursgewinn von mehr als einem Cent gesorgt, wobei der Euro zeitweise über die Marke von 1,25 Dollar gestiegen war.

Außerdem gibt es neue Hinweise auf ein Ende der extrem lockeren Geldpolitik in der Eurozone, die den Euro stützen. Zuletzt hatte sich das EZB-Ratsmitglied Ewald Nowotny in einem Zeitungsinterview für ein Ende der Anleihekäufe durch die Notenbank ausgesprochen. "Ich mache kein Hehl daraus, dass wir jetzt in einem Zustand sind, wo wir aus meiner Sicht das Anleihekaufprogramm beenden sollten", sagte Österreichs Notenbank-Gouverneur. Zuvor hatten sich weitere EZB-Vertreter ähnlich geäußert.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs fällt unter 1,24 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung kostete am späten Nachmittag 1,2385 US-Dollar und damit so wenig wie zuletzt am Mittwoch. Im Tagesverlauf hatte sie zwischenzeitlich noch rund einen halben Cent höher notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2410 (Freitag: 1,2464) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8058 (0,8023) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag unter 1,24 US-Dollar gesunken. (Boerse, 19.02.2018 - 17:05) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2410 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2410 (Freitag: 1,2464) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8058 (0,8023) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. (Boerse, 19.02.2018 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Euro bewegt sich wenig. Bei geringen Kursschwankungen kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,2415 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Morgen und vor dem Wochenende. Auch viele andere Währungspaare bewegten sich eher wenig. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,2464 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Montag bis zum Mittag in einem ruhigen Umfeld wenig von der Stelle bewegt. (Boerse, 19.02.2018 - 12:59) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs sinkt unter 1,24 US-Dollar. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2402 US-Dollar gehandelt, nachdem sie zuvor kurz unter die Marke von 1,24 Dollar gerutscht war. Im Vergleich zum Freitagabend hat sich der Kurs damit kaum verändert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,2464 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag wenig verändert in die Handelswoche gestartet. (Boerse, 19.02.2018 - 10:18) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs hält sich kaum verändert über 1,24 US-Dollar. Am Morgen stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2412 US-Dollar und wurde damit etwa zum gleichen Kurs gehandelt wir am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,2464 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag wenig verändert in die Handelswoche gestartet. (Boerse, 19.02.2018 - 07:22) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt nach Dreijahreshoch den Rückwärtsgang ein. Die Gemeinschaftswährung war zunächst auf 1,2555 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit drei Jahren gestiegen. Doch dann drehte sich das Bild: Zuletzt wurden in New York nur noch 1,2414 US-Dollar gezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2464 (Donnerstag: 1,2493) Dollar fest. Der Dollar hatte damit 0,8023 (0,8005) Euro gekostet. NEW YORK - Der Eurokurs hat am Freitag nach einem frühen Sprung über die Marke von 1,25 Dollar im US-Handel wieder einen deutlichen Rückzieher gemacht. (Boerse, 16.02.2018 - 21:19) weiterlesen...