EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag leicht gesunken.

20.05.2022 - 07:18:27

Devisen: Eurokurs gibt zum US-Dollar etwas nach. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0573 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Vorabend zeitweise knapp über 1,06 Dollar gestiegen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,0525 Dollar festgesetzt.

Am Vortag hatte der Euro noch von einer breitangelegten Schwäche des Dollar profitiert und war um deutlich mehr als einen Cent im Kurs gestiegen. Unerwartet schwache Konjunkturdaten aus den USA hatten die US-Währung unter Druck gesetzt.

Zum Wochenschluss hat der Dollar allerdings wieder etwas Auftrieb bekommen, während der Euro im Gegenzug leicht unter Druck geriet. Marktbeobachter verwiesen auf die Sorge vor einem Abflauen der Wirtschaft in China, die für eine stärkere Nachfrage nach dem Dollar sorgte. In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hatte die Notenbank am frühen Morgen einen Zinssatz für langfristige Immobiliendarlehen gesenkt. Mit der Maßnahme soll die aktuelle Abschwächung der Konjunktur gebremst werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro knapp unter 1,03 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung war im Verlauf unter Druck geraten und bis auf 1,0288 Dollar abgerutscht, bevor sie sich ein wenig fing. Zuletzt kostete ein Euro 1,0294 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,0338 (Mittwoch: 1,0252) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Freitagmittag um 1,03 US-Dollar gependelt. (Boerse, 12.08.2022 - 12:27) weiterlesen...

ANALYSE: Commerzbank sieht Euro zum Jahresende unter Dollar-Parität. Zuletzt hatte der Euro Ende 2002 weniger als einen Dollar gekostet. Die Commerzbank-Volkswirte erwarteten wegen der hohen Energiepreise mittlerweile eine Rezession in der Eurozone, weshalb Devisenexperte Ulrich Leuchtmann die Prognose für den Euro-Dollar-Wechselkurs revidierte. Der Euro dürfte in den nächsten Monaten um und leicht unter Parität handeln, schrieb er in einer Studie am Freitag. Für 2023 rechne er zwar weiter mit einer Erholung, sei aber vorsichtiger geworden. FRANKFURT - Eine Rezession im Euroraum dürfte laut der Commerzbank den Kurs des Euro bis zum Jahresende unter einen US-Dollar sinken lassen. (Wirtschaft, 12.08.2022 - 10:28) weiterlesen...

Devisen: Euro wenig verändert vor Daten aus Großbritannien und den USA. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0321 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem Niveau wie am Donnerstagabend. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt auf 1,0338 (Mittwoch: 1,0252) Dollar festgesetzt. Bereits am Mittwoch hatte ein überraschend starker Rückgang der Inflation in den Vereinigten Staaten den Dollar belastet und im Gegenzug den Euro über 1,03 Dollar getrieben. Zuletzt pendelte die Gemeinschaftswährung um diese runde Marke. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Freitag zunächst kaum bewegt. (Boerse, 12.08.2022 - 07:45) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter über 1,03 US-Dollar. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,0317 US-Dollar. Im europäischen Vormittagsgeschäft war der Euro noch unter 1,03 Dollar gefallen, anschließend aber bis auf 1,0364 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0338 (Mittwoch: 1,0252) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,9673 (0,9754) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro ist am Donnerstag im US-Handel über 1,03 Dollar geblieben. (Boerse, 11.08.2022 - 20:45) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt über 1,03 US-Dollar. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0353 US-Dollar gehandelt. Am Morgen war der Euro noch unter 1,03 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0338 (Mittwoch: 1,0252) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9673 (0,9754) Euro. FRANKFURT - Der Euro ist am Donnerstag erneut gestiegen. (Boerse, 11.08.2022 - 16:50) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,0338 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0338 (Mittwoch: 1,0252) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9673 (0,9754) Euro. FRANKFURT - Der Euro-Kurs ist am Donnerstag gestiegen. (Boerse, 11.08.2022 - 16:21) weiterlesen...