EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag leicht gestiegen.

13.04.2018 - 10:48:25

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2335 US-Dollar gehandelt, nachdem sie am Morgen noch ein Tagestief bei 1,2317 Dollar erreicht hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2323 (Mittwoch: 1,2384) Dollar festgesetzt.

Der Euro stoppte damit vorerst die Verluste vom Vortag. Aussagen der US-Notenbank Fed hatten dem Dollar zuvor Rückenwind verliehen und den Euro im Gegenzug belastet. Fachleute verwiesen auf das Protokoll zur jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank Fed, das Signale für weitere Zinsanhebungen gab. Außerdem hat zuletzt die Angst vor einem Militärschlag der Vereinigten Staaten in Syrien wieder etwas abgenommen.

Neue Daten zur Preisentwicklung in Deutschland konnten den Euro am Morgen kaum bewegen. In der größten Volkswirtschaft der Eurozone war die Inflation im März wie erwartet auf 1,6 Prozent gestiegen. Auch die Preisdaten aus Spanien hatten am Morgen nicht für eine Überraschung gesorgt. Hier lag die für europäische Zwecke harmonisierte Inflationsrate wie erwartet bei 1,3 Prozent.

Die Geopolitik lieferte zuletzt keine größeren Impulse. Marktbeobachter rechnen daher vorerst mit eher wenig Kursbewegung beim Euro. Am Nachmittag könnten noch Daten zur Konsumlaune in den USA für etwas Bewegung sorgen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs bleibt unter Druck - May-Rede lässt britisches Pfund absacken. So geriet der Eurokurs zum US-Dollar unter Druck. Eine regelrechte Talfahrt erlitt das britische Pfund. NEW YORK - Die verschlechterten Aussichten für einen geordneten Austritt von Großbritannien aus der Europäischen Union (EU) haben den Devisenmarkt am Freitag dominiert. (Boerse, 21.09.2018 - 21:04) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1759 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1759 (Donnerstag: 1,1769) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8504 (0,8497) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 21.09.2018 - 16:12) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt Gewinne wieder ab - Türkische Lira unter Druck. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1763 US-Dollar. Zwischenzeitlich hatte der Euro mit 1,1803 Dollar den höchsten Stand seit Mitte Juni erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1769 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Freitag nach anfänglichen Gewinnen ins Minus gedreht. (Boerse, 21.09.2018 - 13:34) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt über 1,18 Dollar - Lira unter Druck. Im Vormittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1803 Dollar und damit so viel wie letztmalig Anfang Juli. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1769 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter zugelegt und ist zwischenzeitlich über die Marke von 1,18 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 21.09.2018 - 10:54) weiterlesen...

WDH/Devisen: Euro steigt in Richtung 1,18 US-Dollar (Tippfehler im ersten Satz behoben.) (Boerse, 21.09.2018 - 07:52) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt in Richtung 1,18 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1787 Dollar und damit so viel wie letztmalig Anfang Juli. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1769 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter zugelegt und in in Richtung der Marke von 1,18 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 21.09.2018 - 07:48) weiterlesen...