Spanien, Italien

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen.

10.01.2019 - 16:10:24

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1535 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1535 (Mittwoch: 1,1455) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8669 (0,8730) Euro.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,90423 (0,89913) britische Pfund, 124,70 (124,70) japanische Yen und 1,1276 (1,1230) Schweizer Franken fest.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

USA behandeln europäische Autos als Sicherheitsgefahr (Wirtschaft, 16.02.2019 - 15:17) weiterlesen...

USA stufen europäische Autos als Sicherheitsgefahr ein. Das sei für Deutschland erschreckend, sagte Merkel am Samstag bei der Münchner Sicherheitskonferenz. "Wir sind stolz auf unsere Autos. MÜNCHEN - Europäische Autos sind eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA - zu dieser Einschätzung ist nun nach Angaben von Kanzlerin Angela Merkel offensichtlich das US-Handelsministerium gekommen. (Wirtschaft, 16.02.2019 - 14:47) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kräftige Gewinne - Börsen setzten Aufwärtstrend fort. Der EuroStoxx 50 knüpfte wieder an seine zum Jahresende begonnene Aufwärtsbewegung an und stieg zeitweise auf den höchsten Stand seit Mitte November. PARIS/LONDON - Versöhnliche Signale im Zollstreit, einige starke US-Wirtschaftsdaten sowie Hoffnungen auf neue Stimuli der Europäischen Zentralbank haben am Freitag die Börsenlaune in Europa beflügelt. (Boerse, 15.02.2019 - 18:52) weiterlesen...

Litauens Präsidentin: Sind zu 'kreativen' Brexit-Lösungen bereit. Darin sagte Grybauskaite, dass Litauen die Herausforderung verstehe, der Großbritannien gegenüberstehe und bereit sei, "kreative Lösungen für die Situation zu finden". Was genau sie damit meinte, blieb offen. Die litauische Präsidentin rief zugleich die politischen Kräfte in London dazu auf, "einen Konsens zu erzielen und eine Entscheidung über das Beziehungsmodell zur EU zu treffen". Das Telefonat ging nach litauischer Darstellung auf Mays Initiative zurück. VILNIUS - Litauens Staatschefin Dalia Grybauskaite hat nach Angaben der Präsidialkanzlei in Vilnius in einem Telefonat mit der britischen Premierministerin Theresa May über den Brexit gesprochen. (Wirtschaft, 15.02.2019 - 17:23) weiterlesen...

EUROSTOXX-FLASH: Positive Impulse aus den USA treiben zur Rally an. Der sehr freundliche Handelsstart an der Wall Street sorgte für positive Impulse. Der EuroStoxx 50 überwand erstmals wieder seit Oktober die Marke von 3000 Punkten und rückte zuletzt um 1,73 Prozent auf 3006,72 Zähler vor. FRANKFURT/PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Freitagnachmittag ihre Gewinne ausgebaut. (Boerse, 15.02.2019 - 16:56) weiterlesen...

EU-Kommission macht wegen Bahntrasse Turin-Lyon Druck auf Italien. "Es ist ein wichtiges Projekt für die beiden Länder und für Europa", sagte ein Sprecher der Brüsseler Behörde am Freitag. Die italienische Regierung müsse sich an getroffene Abmachungen halten. BRÜSSEL - Die EU-Kommission macht wegen Verzögerungen beim Bau der strittigen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Italien und Frankreich Druck auf die italienische Regierung. (Boerse, 15.02.2019 - 15:11) weiterlesen...