EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag vor der Veröffentlichung neuer Preisdaten aus der Eurozone leicht gestiegen.

30.11.2021 - 07:34:25

Devisen: Eurokurs leicht gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1310 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Vorabend knapp unter 1,13 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montag auf 1,1276 Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt hat sich die Stabilisierung der Kurse weiter fortgesetzt, nachdem das Auftauchen einer neuen, besorgniserregenden Variante des Coronavirus am vergangenen Freitag heftige Turbulenzen an den Finanzmärkten ausgelöst hatte. "Die Sorge um die neue Coronavirus-Variante hat ein wenig nachgelassen", beschrieb Devisenexpertin You-Na Park-Neger von der Commerzbank die Marktstimmung. Ihrer Einschätzung nach bestehe bei den Anlegern allerdings nach wie vor Unsicherheit, da noch wenig über die Mutation der Omikron-Variante bekannt sei.

Im weiteren Tagesverlauf dürften Konjunkturdaten stärker in den Fokus rücken und für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen. Auf dem Programm stehen zahlreiche wichtige Wirtschaftsdaten aus der Eurozone und den USA. Dabei dürfte das Interesse vor allem auf neuen Daten zur Preisentwicklung in der Eurozone liegen, die am späten Vormittag erwartet werden. Am Markt wird damit gerechnet, dass die Inflationsrate im November auf 4,5 Prozent gestiegen ist. Die EZB strebt eine Inflationsrate von mittelfristig nur zwei Prozent an und sieht in der aktuell starken Teuerung nur eine vorübergehende Erscheinung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro stabil über 1,13 US-Dollar - Türkische Lira legt etwas zu. Die Gemeinschaftswährung notierte zuletzt bei 1,1344 Dollar und kostete damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1338 (Mittwoch: 1,1345) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7474 (0,8815) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag gegenüber dem US-Dollar nur wenig bewegt. (Boerse, 20.01.2022 - 17:09) weiterlesen...

Devisen: Euro bewegt sich zum US-Dollar wenig - Türkische Lira legt zu. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1335 Dollar und damit in etwa wo viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1345 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag gegenüber dem US-Dollar recht stabil gehalten. (Boerse, 20.01.2022 - 13:36) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1360 Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1345 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstagvormittag gegenüber dem US-Dollar moderat zugelegt. (Boerse, 20.01.2022 - 09:51) weiterlesen...

Devisen: Euro notiert weiter über 1,13 US-Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1350 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1345 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag im frühen Handel klar über der Marke von 1,13 US-Dollar gehalten. (Boerse, 20.01.2022 - 07:27) weiterlesen...

Devisen: Euro erholt sich etwas von Einbußen am Vortag. Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung auf 1,1351 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1345 (Dienstag: 1,1367) Dollar festgelegt. Der Dollar hatte damit 0,8815 (0,8797) Euro gekostet. NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch im späten US-Devisenhandel die Erholung von seinen Vortagesverlusten fortgesetzt. (Boerse, 19.01.2022 - 20:53) weiterlesen...

Devisen: Euro behauptet sich über 1,13 US-Dollar. Im Tageshoch kostete die Gemeinschaftswährung 1,1354 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Zuletzt notierte der Eurokurs bei 1,1338 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1345 (Dienstag: 1,1367) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8815 (0,8797) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat sich zur Wochenmitte etwas von seinen Vortagesverlusten erholt. (Boerse, 19.01.2022 - 16:54) weiterlesen...