Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag leicht gesunken.

07.01.2020 - 07:24:24

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach. Die Gemeinschaftswährung wurde am Morgen bei 1,1186 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Vorabend noch an der Marke von 1,12 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1194 Dollar festgesetzt.

Nach einem turbulenten Jahresbeginn an den Finanzmärkten wegen der Sorge vor einer Eskalation der Iran-Krise hat sich die Lage vorerst beruhigt. Im weiteren Tagesverlauf dürften daher Konjunkturdaten wieder stärker in den Mittelpunkt des Interesses der Anleger am Devisenmarkt rücken.

Nach Einschätzung der Devisenexpertin Antje Praefcke von der Commerzbank könnte der Euro von Daten zur Preisentwicklung in der Eurozone profitieren, die am späten Vormittag erwartet werden. Am Markt wird mit einem spürbaren Anstieg der Inflation im Dezember gerechnet. Darüber hinaus könnte der jüngste Höhenflug der Ölpreise die Inflationsrate im Januar weiter nach oben treiben, sagte Praefcke.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro bleibt unter Druck - Einzelhandelsdaten belasten britisches Pfund. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1093 Dollar gehandelt. Im frühen europäischen Geschäft hatte sie noch bei 1,1143 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1108 (Donnerstag: 1,1169) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9003 (0,8953) Euro. NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Freitag im US-Handel unter 1,11 US-Dollar geblieben. (Boerse, 17.01.2020 - 20:55) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt unter 1,11 Dollar - Pfund verliert nach Einzelhandelsdaten. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei einem Tagestief von 1,1086 Dollar gehandelt. Am Morgen hatte sie noch bei 1,1143 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1108 (Donnerstag: 1,1169) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9003 (0,8953) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag unter Druck geraten und unter 1,11 US-Dollar gefallen. (Boerse, 17.01.2020 - 16:56) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1108 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1108 (Donnerstag: 1,1169) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9003 (0,8953) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 17.01.2020 - 16:20) weiterlesen...

Devisen: Euro gefallen - Pfund sinkt nach schwachen Einzelhandelsdaten. Im Mittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1111 US-Dollar gehandelt. Am Morgen hatte sie noch bei 1,1143 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1169 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag etwas unter Druck geraten. (Boerse, 17.01.2020 - 13:06) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs kaum verändert - Yuan gewinnt nach Konjunkturdaten. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1134 Dollar gehandelt und damit etwa auf dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1169 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Freitag wenig bewegt und weiter über der Marke von 1,11 US-Dollar gehalten. (Boerse, 17.01.2020 - 10:34) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter über 1,11 US-Dollar. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1140 Dollar und damit in etwa so viel am Vorabend. Am Donnerstag war der Euro durch solide US-Konjunkturdaten unter Druck gesetzt worden. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1169 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag weiter über der Marke von 1,11 US-Dollar notiert. (Boerse, 17.01.2020 - 07:44) weiterlesen...